nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.09.2008

Innenprüfsensor IPS-10

Automatische Bohrungsinspektion

Innenprüfsensor IPS-10

Innenprüfsensor IPS-10

Der Innenprüfsensor IPS-10 von Hommel-Etamic, VS-Schwenningen, ermöglicht die automatische Inspektion von Bohrungen mit schnellem 360°-Rundumblick. Zur Integration in die Fertigungslinie kann er als Stand-alone-System mit angepasstem Werkstückhandling geliefert werden. Typische Anwendungsbereiche sind Haupt- und Radbremszylinder, Pumpen- und Steuergehäuse sowie Pleuel, Kolben usw. Die Sensorsysteme lassen sich nach Herstellerangaben auch in Kombination als Multisensorlösungen oder integriert in Messautomaten für automatische Qualitätsbeurteilungen einsetzen.

Prüferunabhängige Oberflächenbeurteilungen mit industrieller Bildverarbeitung sind laut Hersteller konstant reproduzierbar. Zusammen mit einer Umfangsauflösung von 2 800 Pixeln auf 360° sollen sie das Erkennen feinster Fehlstellen mit vielfältigen Klassierungen erlauben.

Charakteristisch ist die kompakte Bauform. Die 360°-Rundumoptik ist nach Angaben des Herstellers so kompakt, dass damit Bohrungen bis zu einem minimalen Durchmesser von 14 mm in Prüflängen bis 156 mm (optional 456 mm) geprüft werden können.

Außerdem zeichnen sich die Innenprüfsensoren durch außergewöhnliche Scangeschwindigkeiten aus, so der Hersteller. Mit Scanraten bis zu 10 000 Scans pro Sekunde liefert der Sensor demnach hervorragende Bilder in enormer Aufnahmegeschwindigkeit. So sollen kurze Prüfzyklen im Takt der laufenden Fertigung ermöglicht werden.

Unternehmensinformation

JENOPTIK Industrial Metrology Germany GmbH

Alte Tuttlinger Str. 20
DE 78056 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07720 602-0
Fax: 07720 602-123

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen