nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
31.01.2013

Innen und außen

Prozessdatenmanagement mit CSP

CSP, Großköllnbach, bietet eine Software für Integriertes Prozessdaten-Management (IPM) an, mit der Produktionsdaten unternehmensweit und -übergreifend eingesehen werden können. Beispielsweise können fehlerhafte Bauteile rückverfolgt werden. Besonders gut eignet sich das System laut Anbieter für den parallelen Einsatz bei Herstellern und Zulieferern. Über einen Verbundserver kann der Hersteller Prozessdaten und Lebenslaufakten von Komponenten im Zulieferbetrieb abrufen und schon vor dem Einbau prüfen. Lieferanten können hingegen verhindern, dass fehlerhafte Bauteile überhaupt zum Kunden gelangen. Daher lassen sich Rückrufkosten reduzieren oder sogar völlig vermeiden. Normalerweise sind alle Bauteile eines Produkts durch eine Ident- oder Seriennummer gekennzeichnet. Wenn solche Informationen an die Software gesendet werden, lassen sich alle Teile identifizieren. Beispielsweise kann man die Daten eines Fahrzeugs selbst aber auch die Daten der eingebauten Achse oder des Bremssattels abrufen. Meldet der Zulieferer Probleme bei seinen Bremssätteln, kann recherchiert werden, in welchen Fahrzeugen die betroffenen Teile eingebaut wurden. Die Software liefert zudem eine komplette Historie der Produkte, dokumentiert und visualisiert den Austausch einzelner Teile. Bei Rückrufaktionen sind daher nur die betroffenen Bauteile identifizierbar.

CSP GmbH & Co. KG
www.csp-sw.de

Unternehmensinformation

CSP GmbH & Co. KG

Herrenäckerstr. 11
DE 94431 Pilsting-Großköllnbach
Tel.: 09953 3006-0
Fax: 09953 3006-50

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen