nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
11.03.2002

Inline-Inspektions-System (ISS)

Bildverarbeitung im Fertigungsprozess

Stückzahlabhängige Produktionsvorgänge erreichen in der Regel nur dann gewünschte Erfolgszahlen, wenn ohne nennenswerte Rüst- und Stillstandszeiten aber ganz besonders ohne Qualitätsmängel und damit zusammenhängenden Beanstandungen gearbeitet werden kann. Stichprobenkontrollen können bereits wertvolle Hilfen zur Vermeidung von Fehlproduktionen darstellen, während 100%-Kontrollen, wie das Inline-Inspektions-System (ISS) der PAS GmbH, absolut aussagefähige Messprotokolle bieten und in Verbindung mit dem Prozess-Leitsystem des Herstellers über die Aussage pro gefertigtem Einzelteil ein QS-Trendbarometer darstellen.
Ob Streifenware oder Einzelteil, es ist Aufgabe der Prüfeinrichtung, die Vorgänge Teilezuführung, Positionierung und Sortierung zu handeln und als prozesssichere Einheit mit Automatisierungseffekt zu bestehen. Hierbei sind alle Anforderungen bezüglich Teiledurchsatz und Mess- oder Prüfgenauigkeit zu erfüllen. Von einer anwendungsgerechten Bildverarbeitung erwartet nicht nur der kostenbewusste Anwender eine gewisse Art von Produktivität, d.h. nicht nur die Funktion zur Gut/Schlecht-Untersuchung sondern ganz besonders auch den Hinweis auf mögliche Fehlerquellen und deren Eliminierung.

Unternehmensinformation

PAS Prozess-Automatisierungs- Systeme GmbH

Hauptstr. 8
DE 94481 Grafenau
Tel.: 08552 96640
Fax: 08552 966444

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen