nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.09.2008

Inline-Farbdichte-Messsystem für Flexo- und Tiefdruck vipPAQ2.0

Fehlerfreies Farbmanagement

Inline-Farbdichte-Messsystem für Flexo- und Tiefdruck vipPAQ2.0

Inline-Farbdichte-Messsystem für Flexo- und Tiefdruck vipPAQ2.0

Das Inline-Farbdichte-Messsystem für Flexo- und Tiefdruck vipPAQ2.0 von X-Rite, Köln, ist laut Hersteller die einzige Lösung für die Druckmaschine, mit der der Anwender die optische Dichte jeder Volltonfarbe kontrollieren kann. Das soll ein genaues und fehlerfreies ICC (International Color Consortium)-Farbmanagement ermöglichen. Die gewünschten Druckbedingungen können zudem konsistent reproduziert werden. Mit der Version 2.0 werden verschiedene neue Funktionen und Erweiterungen eingeführt, die nach Angaben des Herstellers die Einrichtungszeit für die Druckaufträge verringern und sicherstellen, dass die Drucker Fehler erkennen und in Echtzeit korrigieren können, bevor sie hohe Kosten verursachen.

Version 2.0 ist vollständig netzwerkfähig und kann in jeder Phase des Flexo- und Tiefdruckworkflows eingesetzt werden – von der Druckvorstufe bis zum Drucksaal und der Qualitätssicherung. In der Druckvorstufe lassen sich mit dem vipPAQ-Import-Tool Referenzwerte mit einem tragbaren Spektrofotometer des Herstellers messen oder aus anderen Anwendungen (zum Beispiel aus der InkFormulation-Software) importieren. Die so gewonnenen Farbdaten können direkt über das Netzwerk an das vipPAQ-System im Drucksaal geschickt werden. Dadurch verkürzt sich die Einrichtungszeit, und die genaue Farbe kann immer in kürzester Zeit erreicht werden, heißt es bei X-Rite.

Das Messsystem überprüft die Druckqualität unmittelbar, während der Druckauftrag ausgeführt wird, ohne die Druckmaschinen zu verlangsamen. Damit ermöglicht es eine wirkliche Auftragsüberwachung in Echtzeit. Während des gesamten Druckdurchlaufs werden Dichte und Rastervariationen kontrolliert, die durch Abweichungen bei den Trägermaterialien, Viskosität, Geschwindigkeit, Druck, Temperatur und Unreinheiten der Druckfarbe entstehen können. Somit können entsprechende Korrekturen laut Hersteller sofort vorgenommen werden. Die Aufträge lassen sich demnach schneller abwickeln, sind qualitativ hochwertiger und verschwenden weniger Material. Mit der vipPAQ-Job-Viewer-Anwendung können die Messdaten der Druckdurchläufe in der Qualitätssicherung angesehen und analysiert werden.

Unternehmensinformation

X-Rite GmbH

Siemensstraße 12b
DE 63263 Neu-Isenburg
Tel.: 06102 7957-0
Fax: 06102 7957-57

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen