nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.12.2008

Infrarotkamera Flir i50

Handlich, kompakt und leicht

Infrarotkamera Flir i50

Infrarotkamera Flir i50

Die Infrarotkamera Flir i50 von Flir Systems, Frankfurt, hilft laut Hersteller, Probleme an elektrischen Anlagen aufzudecken, mechanische Störungen zu ermitteln, vorbeugende Wartungsmaßnahmen auszuführen und Energie zu sparen. Mit einem Gewicht von 600 g ist sie handlich, kompakt und leicht. Die Kamera verfügt über eine visuelle 2,3-Megapixel-Kamera, eine Bild-im-Bild-Funktion sowie verschiedene Analysefunktionen und ist nach IP54 geeignet für den Einsatz in industrieller Umgebung.

Als vollwertige Thermografiekamera verfügt die Infrarotkamera über spezielle Messfunktionen. Ihre Infrarotauflösung beträgt 140 x 140 Bildpunkte bei einer exzellenten thermischen Empfindlichkeit, so der Hersteller. Außerdem besitzt sie eine 2,3-Megapixel-Digitalkamera für scharfe Aufnahmen im Tageslichtbereich. Durch die Bild-im-Bild-Funktion (Fusion) lassen sich Infrarot- und Realbild kombinieren: Ein Tageslichtbild wird in hoher Auflösung durch das radiometrische Infrarotbild zeitgleich überlagert. So sollen Probleme schneller und präziser erkennbar sein.

Bis zu 1000 vollradiometrische Infrarotbilder finden auf der 1-Gigabyte-Micro-SD-Karte Platz und sollen einen schnellen, einfachen Transfer der JPEG-Bilddaten auf jeden PC zur Betrachtung oder Weiterverarbeitung mit der mitgelieferten Auswerte- und Berichtssoftware QuickReport ermöglichen. Alle in der Kamera gespeicherten Bilder können auf dem großen 3,5“-Kameradisplay auch in einer Bildgalerie angezeigt werden. Zum Ausleuchten dunklerer Bereiche stehen serienmäßig ein Laserpointer und eine LED-Lampe zur Verfügung. Langlebige, problemlos austauschbare Lithium-Ionen-Akkus erlauben ein kontinuierliches Arbeiten von bis zu fünf Stunden.

Unternehmensinformation

FLIR Systems GmbH

Berner Str. 81
DE 60437 Frankfurt
Tel.: 069 950090-0
Fax: 069 950090-40

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen