nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.04.2008

Infrarot-Werkstück- Tastsystem TS444

Ohne Batterie und Akku

Infrarot-Werkstück- Tastsystem TS444

Infrarot-Werkstück- Tastsystem TS444

Heidenhain, Traunreut, präsentiert mit dem Infrarot-Werkstück- Tastsystem TS444 eine Alternative zu batteriebetriebenen Tastsystemen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Geräten sind keine Batterien oder Akkus notwendig. Batteriehandhabung, -lagerung und -entsorgung entfallen folglich komplett.

Die benötigte elektrische Energie wird durch einen eingebauten Luftturbinen- Generator erzeugt, der über Magnetfeldänderung elektrische Energie erzeugt. Diese wird in Hochleistungskondensatoren zwischengespeichert. Da die Tastsysteme des Herstellers über eine integrierte Abblaseinrichtung verfügen, kann als Antrieb für den Generator die Druckluft im Arbeitsgang "Messstellenreinigung" genutzt werden. Die wieder austretende Luft wird dann zur Reinigung der Messstelle verwendet. Die Ladezeit ist dabei abhängig vom Ladedruck: je höher der Druck, desto kürzer die Aufladezeit. Mit einem empfohlenen Versorgungsdruck von 5,5bar ist ein Tastsystem nach ca. drei Sekunden aufgeladen, wodurch eine Antastzeit von zwei Minuten möglich ist.

Die Tastsysteme eignen sich neben einer genauen und schnellen Werkstückausrichtung auch für die automatische Werkstückvermessung auf der Maschine. Dazu bieten die meisten CNC-Steuerungen – auch die TNC-Steuerungen des Herstellers – eine Reihe von Messzyklen. Mit diesen können gängige Geometrien wie Bohrungen, Rechtecktaschen, Kreistaschen, Nuten, Zapfen, Lochkreise und Ebenen automatisch vermessen und bestimmt werden.

Unternehmensinformation

Dr. Johannes Heidenhain GmbH

Dr. Johannes-Heidenhain-Str. 5
DE 83301 Traunreut
Tel.: 08669 31-0
Fax: 08669 38609

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen