nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.05.2016

Infrarot Strahlungspyrometer CT18 von Heitronics

Temperaturmessung

Infrarot Strahlungspyrometer CT18 (© Heitronics)

CT18 heißt das Infrarot-Strahlungspyrometer von Heitronics, Wiesbaden. Es bietet laut Hersteller höchste Messgenauigkeit bei der Temperaturbestimmung und -regelung in der metallverarbeitenden Industrie, bei Halbleiterprozessen, der Glasherstellung, der Aluminiumverarbeitung, in Gießereien oder generell beim Einsatz unter extrem schwierigen Umgebungsbedingungen. Bei Umgebungstemperaturen von bis zu 300 °C werden entsprechende Kühl- und Schutzgehäuse aus Edelstahl eingesetzt.

Eine typische Anwendung für die Serie mit Lichtleiteroptik ist der Einsatz beim Induktionshärten und bei induktiven Vorschubhärteprozessen. Unbeeinflusst von elektromagnetischer Strahlung und auch an schwer zugänglichen Messstellen oder bei extremen Umgebungstemperaturen wird die Temperatur immer präzise und reproduzierbar gemessen, so die Firma. Des Weiteren kommt diese Geräteserie beim Härten, Löten, Glühen, Schmieden, Walzen, Löten, Schmieden, Annealing und bei der Epitaxie zum Einsatz.

Die Anpassungsmöglichkeiten an die jeweilige Messaufgabe sollen nahezu unbegrenzt sein. Um den Fertigungsprozess effizient zu steuern, stehen ein Durchblicksucher, ein Laserpilotlicht, Kühl- und Freiblasvorrichtungen sowie Glasfaseroptiken zur Verfügung.

Bis zu acht umschaltbare Temperaturbereiche sind innerhalb von 200 °C bis 3 000 °C programmierbar. Eine vollständige Programmierung erfolgt über eine serielle Schnittstelle und entsprechende Softwarelösungen. Auch extrem kleine Messfelder oder sehr kurze Einstellzeiten können standardmäßig ausgewählt werden, erklärt der Hersteller.

Heitronics Infrarot Messtechnik GmbH
www.heitronics.com

Unternehmensinformation

Heitronics Infrarot Messtechnik GmbH

Kreuzberger Ring 40
DE 65205 Wiesbaden
Tel.: 0611 97393-0
Fax: 0611 97393-26

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen