nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.12.2009

Impac-Temperaturschalter KTS 218 und KTG 218

Erkennung heißer Objekte

Impac-Temperaturschalter KTS 218 und KTG 218

Impac-Temperaturschalter KTS 218 und KTG 218

Die Impac-Temperaturschalter KTS 218 und KTG 218 von LumaSense Technologies, Frankfurt/Main, (vormals Impac Infrared GmbH) erkennen nach Angaben des Herstellers berührungslos, ob sich ein heißer Gegenstand in ihrem optischen Strahlengang befindet, um damit einen Schaltvorgang auszulösen. So sollen sie demnach beispielsweise das Erkennen, das Zählen oder eine Positionsbestimmung heißer Objekte ermöglichen.

Die Schalter können unterschiedliche Temperaturen erfassen. Der KTS 218 ist für den Bereich von 700 bis 1500°C konzipiert und der KTG 218 für Temperaturen zwischen 400 und 1400°C. Die gewünschte Schalttemperatur kann am jeweiligen Gerät eingestellt werden, und der aktuelle Schaltzustand wird über eine LED an der Rückseite des Geräts angezeigt. Durch ihre Schaltzeit von 600 µs eignen sich die Geräte laut Hersteller auch für sehr schnelle Prozesse. Für eine optimale Anpassung an die jeweilige Messaufgabe stehen zehn verschiedene Optiken mit Messfelddurchmessern ab 2,5 mm zur Auswahl. Dies ermöglicht auch die Erfassung kleiner Objekte, so der Hersteller.

Das integrierte LED-Pilotlicht zeigt jeweils die Mitte des Messfelds an und dient der exakten Ausrichtung der Geräte.

Zur bequemen und flexiblen Installation können die Anschlusskabel der Geräte mittels Steckverbinder montiert oder ausgetauscht werden. Zudem steht Zubehör wie beispielsweise Montagehilfen, Kühlgehäuse, Blasvorsätze oder Umlenkspiegel zur Verfügung.

Unternehmensinformation

LumaSense Technologies GmbH

Kleyerstr. 90
DE 60326 Frankfurt/Main
Tel.: 069 97373-0
Fax: 069 97373-167

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen