nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.07.2003

IF238

Signalverstärker

IF238

IF238

Im Industriebereich werden Mess-, Prüf- und Steuerungssysteme eingesetzt, um neue Erkenntnisse zu sammeln, Verfahren zu optimieren sowie Qualität messbarer und Qualitätssicherung leichter zu machen. Ein auf dieses Ziel gerichtetes System muss in seinem modularen Aufbau entsprechend den jeweiligen Anforderungen zusammengestellt werden können. Ob nun analoge Signale wie Temperatur, Spannung, Druck etc. erfasst oder ausgegeben, Transientenrecorder eingesetzt oder Schrittmotoren gesteuert werden müssen, das Messwerterfassungs- und Steuerungssystem Interfacer4 von HuDe erschließt alle Bereiche durch seinen modularen Aufbau und die beliebige Kombinationsfähigkeit von über 70 unterschiedlichen Systemkarten.

Das neue Familienmitglied ist der Signalverstärker IF238. Er bietet zweikanalige, galvanisch getrennte Signalaufbereitung unterschiedlicher, wählbarer Signalquellen zur nachfolgenden Signalwandlung bzw. Datenspeicherung. Sensoren, beruhend auf Dehnungsmessstreifen-Technologie, können mit den eingebauten einstellbaren Präzisionsspannungs- oder Stromquellen versorgt und in 4- oder 6-Leiter-Technik angeschlossen werden. Halbbrücken und Potentiometer lassen sich direkt an den Eingang legen. Die binär gestuft wählbare Verstärkung von 1 bis 1024 hebt das Differenzsignal bis auf eine Ausgangsspannung von maximal ±10V an. Weitere Kenndaten der Signalverstärkerkarte sind: eine Linearität besser 0,05%, ein Verstärkungsfehler von max. 0,1% und eine Bandbreite von 0 bis 50kHz.

Unternehmensinformation

HuDe Datenmeßtechnik GmbH

Gewerbestr. Süd 55
DE 41812 Erkelenz
Tel.: 02431 9680-0
Fax: 02431 9680-10

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen