nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.06.2004

Hyper 302

Kleinste Formteile taktil messen

Hyper302

Hyper302

Taktile Messungen im nahezu mikroskopischen Bereich will das UMAP-Vision-System Hyper302 von Mitutoyo, Neuss, ermöglichen. Wegweisend in dieser Dimension ist laut Hersteller die Fähigkeit zum Antasten und Bewegen in alle Richtungen. Dadurch sollen bisher nicht praktikable Messvorgänge ohne weiteres durchführbar sein.

Das System basiert auf dem Bildverarbeitungssystem Quick Vision 302, das um einen hochgenauen Ultraschall-Mikrotaster (UMAP) erweitert wurde. Zur Messung wird die Tastspitze in Ultraschallfrequenz-Vibration versetzt, wobei der Taster mit Resonanzfrequenz in senkrechter Richtung vibriert. Bei Kontakt mit dem Werkstück wird die Vibration gedämpft, was zu einer Änderung in der Auslenkung beziehungsweise Amplitude der Schwingung führt. Die Erkennung dieser Schwingungsänderung führt schließlich zur Übernahme der Positionskoordinaten als Messpunkt. Durch dieses Funktionsprinzip reicht bereits die leichteste Berührung des Werkstücks zur Messung aus.

Um die sich im nahezu mikroskopischen Bereich abspielende Ausrichtung und Arbeit des Messtasters visuell verfolgen zu können, liefert der Hersteller serienmäßig mit dem System eine stark vergrößernde Kamera. Ebenfalls zum Lieferumfang gehört ein Software-Paket.

Haupteinsatzgebiet des Systems ist die Formmessung kleinster Werkstücke zum Beispiel in der Elektronik, in der Automobilindustrie, der optischen und medizinischen Industrie sowie in der Forschung und Entwicklung.

Unternehmensinformation

Mitutoyo Europe GmbH

Borsigstraße 8-10
DE 41469 Neuss
Tel.: 02137 1020
Fax: 02137 8685

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen