nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.09.2003

Hydra 798

Bäder für die Temperaturkalibrierung

Geräteserie Hydra 798

Geräteserie Hydra 798

Der Nachfrage nach Bädern für hochgenaue Temperaturkalibrierung in einem weiten Temperaturbereich wird Isotech (Vertrieb: Klasmeier) mit der Geräteserie Hydra 798 gerecht. Die Serie hat einen weiten Temperaturbereich von –80 bis +200°C und eine Doppelkammerkonstruktion. Dabei wird die Flüssigkeit im hinteren Bereich des Bades bearbeitet und dann von oben nach unten durch das Kalibriervolumen gepumpt.

Dieses Prinzip ermöglicht sehr kleine vertikale und axiale Temperaturgradienten und damit kleinste Gesamtmessunsicherheiten im mK-Bereich. Alle Heizungen sind außerhalb des Behältnisses. Durch die Verwendung eines großen Flächenheizkörpers wird das komplette Behältnis gleichmäßig aufgeheizt. Die Kühlung ist eingebaut und wurde um das Kalibriervolumen herumgelegt. Sie erzeugt so eine niedrige Umgebungstemperatur, in welcher die Heizungen effizient arbeiten können.

Eine einzigartige Systemkonstruktion entfernt das Kühlmittel außerhalb des Kalibriervolumens, wenn die Temperatur über die der Umgebung steigt. Damit kann das Bad mit Kühlung bis zu 125°C aufgeheizt werden. (121°C ist eine wichtige Sterilisationstemperatur.) Die absolute Stabilität ist besser als ±0,01°C über den gesamten Temperaturbereich. Die Eintauchtiefe beträgt 300mm. Die zylindrische Konstruktion eliminiert „kalte Ecken“, wie sie in Bädern, die eckig hergestellt wurden, vorkommen. Die Messunsicherheit bei der Vergleichskalibrierung beträgt weniger als 2mK.

Unternehmensinformation

Klasmeier Kalibrier- und Messtechnik GmbH

Flemingstr. 12 - 14
DE 36041 Fulda
Tel.: 0661 380940-0
Fax: 0661 380940-10

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen