nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.01.2012

Hohe Vergrößerung

Phoenix x|aminer

Phoenix x|aminer

Phoenix x|aminer

Der Phoenix x|aminer von GE Inspection Technologies, Wunstorf, ist ein Mikrofokus-Röntgenprüfsystem, das für die Qualitätskontrolle von elektronischen Baugruppen entwickelt wurde. Als Einsteigersystem soll sich das Inspektionssystem insbesondere dafür eignen, Lötstellen zu prüfen. Das Phoenix-ovhm-Modul erlaubt Schrägdurchstrahlung bei einem Projektionswinkel von bis zu 70 Grad sowie eine totale Vergrößerung von mehr als 23 000. Dies gewährleistet nach Firmenangaben Fehlerinformationen von hoher Aussagekraft in der vertikalen Richtung. Gleichzeitig durchdringt das System dank seiner 20 W Röhrenleistung selbst Komponenten mit hoher Strahlungsabsorption.

Die offene 160-kV- Mikrofokusröntgenröhre soll das System wartungsarm machen. Ausgestattet mit der Phoenix-x|act-Software können Positions- und Bildparameter für verschiedene Prüfanwendungen intuitiv programmiert werden. Automatisch erstellte Übersichtsbilder lassen sich für Leiterplatten desselben Typs überall im System verwenden. Zusätzlich verbessert eine automatische Bildoptimierung das Live-Bild und soll so für eine höhere Trefferquote bei der Fehlererkennung sorgen.

Unternehmensinformation

GE Sensing & Inspection Technologies GmbH phoenix|x-ray

Niels-Bohr-Str. 7
DE 31515 Wunstorf
Tel.: 05031 172-124
Fax: 05031 172-299

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen