nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.10.2011

Hochgeschwindigkeits-Digitalkameras Phantom v1210 und die v1610

Schneller als alle anderen ihrer Klasse

Hochgeschwindigkeits-Digitalkameras Phantom v1210 und die v1610

Hochgeschwindigkeits-Digitalkameras Phantom v1210 und die v1610

Vision Research, Baden-Baden, stellt zwei neue Hochgeschwindigkeits-Digitalkameras vor: die Phantom v1210 und die v1610. Diese Kameras sind nach eigenen Angaben die weltweit schnellsten Hochgeschwindigkeits-Digitalkameras mit 1 Megapixel Auflösung und zeichnen sich durch hochauflösende 1280 x 800-Breitbild-CMOS-Sensoren aus. Sie erreichen bei voller Auflösung eine Aufnahmerate von 16.000 Bildern pro Sekunde (FPS) und bis zu 1.000.000 FPS bei reduzierter Auflösung.

In beiden Kameras werden herstellereigene Sensoren eingesetzt, die sich durch hohe Aufnahmeraten auszeichnen. Durch die 28 µm großen Pixel des Sensors steigerte der Hersteller die Lichtempfindlichkeit, das soll Hochgeschwindigkeitsaufnahmen bei weniger Licht möglich machen. Modell v1210 bietet Aufnahmeraten mit mehr als 12.000 FPS (12 Gigapixel/Sekunde) bei voller Auflösung, Modell v1610 mit mehr als 16.000 FPS (16 Gigapixel/Sekunde).

Der interne Speicher ist nach Firmenangaben großzügig bemessen: Bei der v1210 beträgt er 12 GB, optional 24 GB oder 48 GB, bei der v1610 sogar 24 GB, 48 GB oder 96 GB. Der Speicher kann in 63 Segmente unterteilt werden. So soll eine durchgehende Aufnahme mehrerer Ereignisse möglich sein, ohne dass diese ständig heruntergeladen werden müssen. Die Kameras bieten standardmäßig eine Dynamik von 12 bit.

Beide Modelle verfügen über die herstellereigene CineMag-Schnittstelle. Ist ein zeitintensiver Download der Daten aufgrund rascher Versuchsabfolgen nicht möglich oder ist die Kamera nach der Aufnahme nicht sofort zugänglich, können die gespeicherten Bilddaten vom internen Bildspeicher über die Schnittstelle manuell oder automatisch auf ein CineMag transferiert werden.

Das CineMag ist ein nichtflüchtiger, bis 512 GB großer Datenspeicher, den der Anwender oben auf die Kamera einklinkt und im laufenden Betrieb wechseln kann. Ein direktes Streamen der Daten auf das CineMag bei reduzierter Aufnahmefrequenz beziehungsweise Auflösung soll ebenso möglich sein. Die Kameras verfügen über ein eingebautes Bedienfeld, die On-Camera-Controls; die meisten Kameraparameter lassen sich durch Drehen eines Knopfs einstellen oder ändern.

Unternehmensinformation

Vision Research -- Germany

Baldreitstrasse 5
DE 76530 Baden-Baden
Tel.: 7221 97064-65
Fax: 7221 97064-66

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen