nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.08.2002

HL-C1

Glänzende Materialen messen

HL-C1

HL-C1

Für die optische Abstandsmessung hat Matsushita die Laser-Analogsensoren der Serie HL-C1 entwickelt. Optische Eigenschaften wie Farb- und Oberflächenunabhängigkeit und höhere dynamische Eigenschaften lassen sich durch die Anwendung eines Linear-Image-Sensors in der MOS-Technologie erreichen. So können die Laser-Analogsensoren mit CCD-Zeilenelement laut Hersteller schnell und präzise stark absorbierende oder besonders glänzende Materialien und Oberflächen messen. Die Serie zeichnet sich durch hohe Messgenauigkeit mit einer Auflösung von bis zu 1 µm, hohe Messfrequenz von 10 kHz und geringe Linearitätsfehler (≤±0,2% F.S.) aus. Weitere Leistungsmerkmale sind geringe Temperaturabhängigkeit und sichtbare Rotlicht-Halbleiterlaser in der Laserklasse 2. Die Lasersensorköpfe werden durch ein robustes Zink-Druckgußgehäuse in Schutzart IP67 geschützt. Die Serie kann insbesondere in der Fertigungsmesstechnik der Reifenproduktion und zum Messen von Wafern, Glasmasken oder Leiterplatten in der Mikroelektronik eingesetzt werden.

Unternehmensinformation

Panasonic Electric Works Europe AG

Robert-Koch-Str. 100
DE 85521 Ottobrunn
Tel.: 089 45354-1000
Fax: 089 45354-2111

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen