nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.10.2009

High-speed-Infrarotkameras Ircam Velox 327k M pro und Ircam Equus 327k M pro

Integrierte MIO-Schnittstelle

High-speed-Infrarotkameras Ircam Velox 327k M pro und Ircam Equus 327k M pro

High-speed-Infrarotkameras Ircam Velox 327k M pro und Ircam Equus 327k M pro

Ircam, Erlangen, hat zwei High-speed-Infrarotkameras mit einer Detektorgröße von je 327 680 (640 x 512) Pixeln entwickelt. Die Ircam Velox 327k M pro und die Ircam Equus 327k M pro verfügen über eine hohe Temperaturauflösung auch bei kurzen Integrationszeiten. Sie sind mit einer Measurement-Input-&-Output (MIO)-Messschnittstelle ausgerüstet.

Modell Velox 327k M pro ist nach Angaben des Herstellers mit einer Datenrate von 129,4 MB/s (67,8 MPixel/s) eine der schnellsten Infrarotkameras der Welt und erreicht eine Vollbildrate von über 200 Hz. Die Equus 327k M pro bietet bis zu 100 Vollbilder in der Sekunde mit einer Datenrate von 62,5 MB/s (32,7 MPixel/s). Über die integrierte MIO-Messschnittstelle lassen sich externe Signale erfassen, digitalisieren und verarbeiten sowie Steuersignale für externe Geräte erzeugen. Die neue Technologie dieser Schnittstelle soll die absolute Synchronität der Kamera und anderer Geräte beziehungsweise externer Signale sicherstellen.

Die Kameras eignen sich laut Hersteller für wissenschaftliche und industrielle Aufgaben, insbesondere für die zerstörungsfreie Prüfung und die Qualitätsprüfung. Dank der hohen zeitlichen Präzision der MIO-Schnittstelle sind sie demnach ein geeignetes Messinstrument für Lock-in-Messungen und Impulsthermografie.

Unternehmensinformation

IRCAM GmbH

Nürnberger Str. 71
DE 91052 Erlangen
Tel.: 09131 970098-0
Fax: 09131 970098-99

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen