nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.01.2014

High-End Sensor Comet 6 mit Intelligent Light Control von Steinbichler

Intelligente Lichtkontrolle

High-End Sensor Comet 6 (Bild: Steinbichler)

High-End Sensor Comet 6 (Bild: Steinbichler)

Steinbichler aus Neubeuern stellt den High-End-Sensor Comet 6 vor. Er arbeitet mit dem patentierten Verfahren ‚Intelligent Light Control’ (ILC) mit der sogenannten adaptiven Projektion. ILC analysiert die Aufnahme des Scanners, was ihn aus Sicht des Unternehmens wesentlich leistungsfähiger macht. In den Bereichen, in denen es zu Überbelichtungen oder Überstrahlungen kommt, wird die Projektionslichtmenge reduziert. Durch die digitale Projektionseinheit ist der Streifenlichtsensor in der Lage, eine Vielzahl von Grauwerten zu projizieren, und kann dadurch für jeden Bereich des Bauteils einen speziellen Grauwert (weniger Licht) projizieren. Besonders bei hoch reflektierenden Bauteilen wie zum Beispiel Blechen muss der Anwender die Teile vor dem Messen ohne ILC-Technologie häufig einsprühen. Denn bei diesen Teilen kann es häufig zu Über- oder Unterbelichtungen einzelner Bereiche kommen, die dann zu einer weniger guten Datenqualität führen können. Zudem erklärt der Hersteller, dass aufwendige Korrekturen oder Anpassungen der Parameter entfallen, da sich das System dieseautomatisch sucht.

Unternehmensinformation

Carl Zeiss Optotechnik GmbH

Georg-Wiesböck-Ring 12
DE 83115 Neubeuern
Tel.: 08035 8704-0
Fax: 08035 1010

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen