nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.06.2008

High-End- Hochgeschwindigkeits- Kamerasystem i-Speed 3

17-mal lichtempfindlicher

High-End- Hochgeschwindigkeits- Kamerasystem i-Speed 3

High-End- Hochgeschwindigkeits- Kamerasystem i-Speed 3

Olympus, Hamburg, erweitert seine i-Speed-Reihe um das High-End-Modell i-Speed 3 für den Bereich Crashtest und Ballistik. Mit diesem Hochgeschwindigkeits-Kamerasystem sind nach Angaben des Herstellers erstmalig Bildaufnahmeraten von 150.000 Bildern pro Sekunde als maximale Aufnahmegeschwindigkeit möglich, und die volle Auflösung von 1280x1024 Pixeln ist bis zu einer Bildaufnahmerate von 2000 Bildern pro Sekunde gegeben. Außerdem ist das Kamerasystem 17-mal lichtempfindlicher als das Modell i-Speed 2.

Aufgrund eines größeren Chips werden Objektive mit höherer Lichttransmission benötigt, was Objektive mit F-Mount-Anschluss gewährleisten sollen. Zudem sind F-Mount-Anschlüsse als Standard in vielen High-Speed-Video-Anwendungsgebieten bereits in den Unternehmen vorhanden und somit für das neue Kamerasystem nutzbar, so der Hersteller. Die ebenfalls neue i-Focus-Funktion soll dem Anwender helfen, das Bild zu fokussieren, und stellt dies durch rot gefärbte Bereiche im Live-Bild dar.

Das System ist in Farb- und Schwarz-Weiß-Ausführungen mit 4, 8 und 16GB Speicherkapazität erhältlich. Die beschleunigungsfeste HighG-Variante ist robust gegenüber starken Schlägen und Erschütterungen und kann "onboard" (im Fahrzeug oder auf dem Schlitten mit Versuchsaufbau) eingesetzt werden. Ein Li-Ionen-Akku erlaubt den netzunabhängigen Betrieb der Kamera bis zu 45 Minuten. Sollte bei einem Crashtest das Schleppkabel des Schlittens beschädigt werden, kann der Anwender trotzdem seine Daten speichern. Für die Crash-Analyse mit mehreren Kameras stehen verschiedene Synchronisationsmöglichkeiten zur Verfügung.

Unternehmensinformation

Olympus Deutschland GmbH Microscope National

Wendenstr. 14-18
DE 20097 Hamburg
Tel.: 040 23773-0
Fax: 040 230817

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen