nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.07.2003

Helium-Dichtheitsprüfsystem

Prüfen von Aktivkohlefiltern

Helium-Dichtheitsprüfsystem

Helium-Dichtheitsprüfsystem

Zum Prüfen von Aktivkohlefiltern entwickelte die Pfeiffer Vacuum GmbH ein Helium-Dichtheitsprüfsystem, mit dem sich Teile verschiedener Größe und Ausführung bis zu vier Liter Volumen prüfen lassen.
Das System verbindet die Verfahren der Durchflussmessung und der Helium-Dichtheitsprüfung in einem Ablauf und kann in vollautomatische Produktionsprozesse integriert werden. Ein Industrieroboter übergibt zwei Aktivkohlefilter an die Messstation, wo sie auf einen Durchfluss von 60l/min geprüft werden. Anschließend werden die Prüflinge an der Helium-Dichtheitsprüfstation auf eine Leckrate von 3x10-5 mbar l/s getestet.

Mit der Helium-Dichtheitsprüfung lassen sich sehr kleine Leckagen in Bauteilen aufspüren. Über eine Schnittstelle ist das Prüfsys-tem an ein übergeordnetes Qualitätssicherungssystem angebunden, das alle notwendigen Daten erfasst. Dies soll helfen, den Fertigungsprozess zu überwachen und zu optimieren. Das Einlesen eines Barcodes soll zudem die Rückverfolgbarkeit sicherstellen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen