nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.07.2014

Handgeführter Laserscanner T-Scan CS für Rotoberarm von Steinbichler

Roboterhand führt Laserscanner

Handgeführter Laserscanner T-Scan CS für Rotoberarm (Foto: Steinbichler)

Der handgeführte Laserscanner T-Scan CS der Firma Steinbichler, Neubeuern kann nun auf einem Roboter montiert werden. Möglich wurde dies durch die Zusammenarbeit mit der Metrologic Group, die die Messsoftware Metrolog X4 i-Robot für robotergestütztes Scannen anbietet. Als Vorteil des Lasers nennt das Unternehmen seine Scangeschwindigkeit und seine Oberflächenkooperativität. Somit sollen sich mit dem System automatisiert alle Bauteile scannen lassen, sowohl auf, also inline als auch abseits der Fertigungslinie. Die Software wird als perfekt geeignet beschrieben, für Anwendungen, die Flexibilität und Produktivität bei gleichzeitig hoher messtechnischer Genauigkeit erfordern. Das Messsystem wird mit einem mehrachsigen Roboterarm bedient. Der Roboter, aller Hersteller und Typen, ohne spezifische Genauigkeit, ist lediglich der Werkzeughalter. Die Messgenauigkeit wird mittels separater Tracking-Kamera sichergestellt, welche dem mit Positionierungs-LED`s bestückten Laserscanner folgt. Die wichtigsten Anwendungen hierfür sind in der Automobilbranche, der Luft- und Raumfahrt, sowie deren Zulieferer zur Überprüfung ihrer Fertigungslinien zu finden.

Steinbichler Optotechnik GmbH
www.steinbichler.de

Unternehmensinformation

Carl Zeiss Optotechnik GmbH

Georg-Wiesböck-Ring 12
DE 83115 Neubeuern
Tel.: 08035 8704-0
Fax: 08035 1010

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen