nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
20.04.2016

Härteprüfsonden Sonodur von Newsonic

Härteprüfung auf engstem Raum

Ultrasonic Contact Impedance (UCI) ist ein modifiziertes Vickers-Härteprüfverfahren, das den unter Last erzeugten Vickers-Eindruck sofort auswertet und digital anzeigt. Dafür hat ein Hersteller spezielle Sonden entwickelt.

Härteprüfsonden Sonodur (© Newsonic)

Für das UCI-Härteprüfverfahren gemäß DIN 50159-1,-2-2015 und ASTM A1038-2012 eignen sich die Sonden Sonodur von Newsonic, Reutlingen. Das Verfahren wertet den unter Last erzeugten Vickers-Eindruck sofort aus und zeigt ihn digital an. Aus der Ultraschall-Resonanzschwingung des Prüfstabs wird der unter Last bestimmte Härtewert so berechnet, dass dieser der klassischen Vickers-Härtemessung nach Entlastung entspricht.

Die kompakten Härteprüfsonden werden zwischen 150 und 900 HV an kalibrierten Härtevergleichsplatten exakt justiert. Sie sollen sich für schwierige Prüfaufgaben in jeder Messrichtung auch an komplexen Bauteilgeometrien eignen. Besonders enge Stellen wie im Zahngrund kleiner Zahnräder oder Ritzel und an Laufflächen von Linearlagern oder Kugelumlaufbuchsen sollen mit Standardprüfspitzen (Durchmesser 2,5 mm) sicher erreicht werden.

Daneben gibt es spezielle Hand- und Motor-Messsonden, deren Durchmesser an der Diamant-Prüfspitze nur noch 1,7 mm beträgt. Damit lassen sich unter anderem auch Kanten von engen Linearlagern prüfen, beschreibt der Hersteller.

Die Prüfsonden sollen von Hand punktgenau positionierbar sein, auch ohne Verwendung der Schutzhülse. Je nach Prüfkraft und Ausführung erstreckt sich die Anwendung auf große und kleine Bauteile, auf grobkörnige Werkstoffe, auf feinkörnigen Baustahl bzw. oberflächengehärteten Stahl und auf empfindliche Oberflächen und Beschichtungen in allen Gebrauchslagen. Der Messwert lässt sich per Knopfdruck auch gemäß EN ISO 18265-2014 und ASTM-C140-13 in andere Härteeinheiten umwerten, die mit der Vickers-Skala korreliert sind.

Control: Halle 5, Stand 5301

Newsonic GmbH
www.newsonic.de

Unternehmensinformation

NewSonic GmbH

Grathwohlstraße 5
DE 72762 Reutlingen
Tel.: 7121 270654
Fax: 3222 2469551

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen