nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
22.03.2018

Härte- und Dichteprüfsystem HDA 150 von Bareiss

Elastomere prüfen

Härte- und Dichteprüfsystem HDA 150 (© [www.photodesign-buhl.de])

Mit dem HDA 150 von Bareiss, Oberdischingen, lassen sich Härte und Dichte von Elastomeren nach Norm automatisch prüfen. Das System wurde für die Anwendung in rauer Industrieumgebung entwickelt und kann sowohl in der Wareneingangsprüfung als auch bei der In-Prozess-Kontrolle eingesetzt werden.

Um die Anlage mit den notwendigen Probekörpern zu versorgen, bestückt der Bediener die automatische Probenzuführung mit maximal 50 Prüflingen (Probengröße Ø 36 – 42 mm; Materialstärke 6 mm). Vollautomatisch werden die Proben innerhalb der Arbeitszelle auf einen Drehtisch gelegt. Ein oder alternativ drei Eindringkörper nach Shore A dringen mit normkonformer Kraft in die Oberfläche des Prüflings ein. Es erfolgt die Härtemessung. Auch eine manuelle Zuführung für eine Einzelmessung z. B. eines Referenzblocks ist vorhanden.

Nach diesem Ablauf wird die Dichte bestimmt, dazu erfolgt eine Trocken- und eine Nasswägung. Die für den Tauchvorgang erforderliche Flüssigkeit wird dabei automatisch über eine Füllstandsregelung überwacht. Zur Vermeidung einer Kontamination führen zwei getrennte Greifer die Nass- und Trockenoperationen der Härte- und Dichteprüfung durch. Nach der Dichteprüfung wird der Prüfling ausgeworfen. Die Durchlaufzeit beträgt für 50 Proben eine Stunde.

Für die Siemens-Steuerung dieses autarken Systems kommt ein intuitiv bedienbares 9-Zoll-Touchpanel zum Einsatz. Eine Vielzahl von Sensoren sorgen für Prozessstabilität. Das Datenmanagement erfolgt über Ethernet.

Heinrich Bareiss Prüfgerätebau GmbH
www.bareiss.de

Unternehmensinformation

Heinrich Bareiss Prüfgerätebau GmbH

Breiteweg 1
DE 89610 Oberdischingen
Tel.: 07305 9642-0
Fax: 07305 9642-22

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen