nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.12.2002

H2000 mit TGF10

Dichtheitsprüfung und Leckortung

H2000 mit TGF10

H2000 mit TGF10

Das Wasserstoff-Lecksuchgerät H2000 von Sensistor wurde mit dem Spurengas-Füllgerät TGF10 ergänzt. Die Kombination beider Geräte kann in vorhandene Druckabfall-Prüfvorrichtungen integriert werden, um nach der Dichtheitsprüfung eine Leckortung durchzuführen.

Die Kombination aus Spurengas-Füllgerät und Lecksuchgerät automatisiert den Vorgang der Lecksuche. Ers-teres evakuiert das Prüfobjekt, befüllt es mit dem Spurengas und belüftet es, nachdem die Lecksuche abgeschlossen ist. Auch Lecks innerhalb der vorhandenen Druckabfall-Prüfvorrichtung, mit der die vorhergehende 100%-Dichtheitsprüfung durchgeführt wird, lassen sich durch die Integration beider Geräte erkennen und lokalisieren.

Die schnelle, genaue und rückstandsfreie Wasserstoff-Spurengasmethode ist anderen Lecksuchmethoden - etwa im Wasserbad, mit Seifenschaum oder Lecksuchspray - deutlich überlegen. Die Methode verdankt ihre Vorzüge den physikalischen Eigenschaften des Spurengases: Wasserstoff ist die leichteste Substanz und hat die geringste Viskosität aller Gase. Das Gas lässt sich problemlos in ein Prüfobjekt einbringen, verteilt sich darin schnell und gleichmäßig und kann nach der Lecksuche leicht wieder ausgelüftet werden.

Unternehmensinformation

Sensistor Technologies GmbH

Am Kreuzeck 10
DE 97877 Wertheim
Tel.: 06108 796633
Fax: 06108 796655

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen