nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.03.2014

Guardus MES mit neuem interaktivem Process Workplace

Interaktive Prozessdarstellung zum Ansteuern einzelner MES-Funktionen

Der MES-Anbieter Guardus Solutions AG präsentiert auf der Control 2014 eine interaktive Prozessdarstellung zur Gestaltung von Funktionsabläufen für individuelle Arbeitsplätze – den sogenannten Process Workplace.

Auf Basis grafischer Ablaufmodelle werden die einzelnen Prozessschritte mit den gewünschten Funktionen für das Manufacturing Execution System verknüpft. So erhält der Anwender immer nur jene Funktionen, die er für seine aktuelle Tätigkeit benötigt. Laut Anbieter erkennt ein Benutzer auf einen Blick, an welchem Punkt er sich innerhalb seiner Arbeitsabläufe befindet und welche Programmfunktionen ihm zur Verfügung stehen.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – dementsprechend wurde der interaktive Process Workplace entwickelt. Die Software folgt den Abläufen des Unternehmens, indem hierarchisch aufgebaute Prozessdarstellungen die Arbeitsschritte jedes Anwenders wiedergeben. Alle Benutzeroberflächen werden mithilfe eines integrierten GUI-Designers an die jeweiligen Arbeitsplätze und deren Abläufe angepasst.

Zur Kombination von Prozesszusammenhängen und Funktionen zieht der Administrator ein beliebiges Prozessbild auf den MES-Arbeitsplatz (Workplace) des Anwenders – etwa für eine Wareneingangs- oder In-Prozess-Prüfung. Nun bestückt er den Prozessverlauf mit den notwendigen Funktionen und Programmaufrufen aus dem MES-Navigator. Ein Klick genügt, und die beiden Elemente – also Prozessschritt und Funktion – sind im System miteinander verlinkt.

Sowohl das Gestalten als auch das Speichern und Verwalten der interaktiven Prozessbilder findet innerhalb der MES-Datenbank statt. Auf diese Weise lassen sich beliebige Prozessdarstellungen in unterschiedlichsten Ausprägungen und Landessprachen entlang der Wertschöpfung aufbauen.

Control 2014:
Halle 1, Stand 1617

Guardus Solutions AG
www.guardus.de

Unternehmensinformation

Guardus Solutions AG

Postgasse 1
DE 89073 Ulm
Tel.: 0731 880177-0
Fax: 0731 880177-29

Internet:www.guardus.de
E-Mail: info <AT> guardus.de


Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen