nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.10.2003

grabbModul-4

Bildverarbeitungsmodul

Phytec Messtechnik präsentiert das neue Bildverarbeitungsmodul grabbModul-4, das auf Microcontrollerbasis Farb-Einzelbilder verarbeitet. Durch sein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis kann das Produkt in der Bildverarbeitung, in der Qualitätssicherung und im Überwachungsbereich eingesetzt werden.

Das Modul lässt sich durch seine kleinen Abmaße leicht in die Endapplikationen integrieren. Die Karte weist ein Einplatinen-Board mit Infineon 16-Bit-Microcontroller-Rechenkern, einen Farb-Framegrabber, ein Power-Supply sowie I/O-Ports auf. Initialisierung und Steuerung des Framegrabbers erfolgen durch die Controller-Software, wobei der Bildeinzug autark zur Rechnereinheit abläuft.

Das analoge Videosignal wird von einem der vier Eingänge in maximal 40ms als Farb-Rohbild im Video-RAM abgelegt; dieses wird direkt in den Speicherbereich des Microcontrollers eingeblendet. Die Software kann so wahlfrei auf jedes Pixel des Bilds zugreifen. Die Anpassung des Bildverarbeitungsmoduls an entsprechende Aufgaben erfolgt durch das Erstellen einer Applikations-Software für den 16-Bit-Microcontroller-Rechenkern.

Für die Entwicklung mit dem Modul ist ein Starter Kit verfügbar, in dem alle zur Inbetriebnahme benötigten Komponenten erhalten sind. Software-Beispiele führen den Entwickler in typische Anwendungen ein.

Unternehmensinformation

PHYTEC Messtechnik GmbH

Robert-Koch-Str. 39
DE 55129 Mainz
Tel.: 06131 9221-0
Fax: 06131 9221-33

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen