nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.04.2005

Foculus-IEEE1394-Familie

Richtiger Typ für jede Anwendung

Foculus-IEEE1394-Familie

Foculus-IEEE1394-Familie

Die Foculus-IEEE1394-Familie der NET GmbH, Finning, besteht aus 18 unterschiedlichen CCD-Kameras (9 Farbkameras und 9 S/W-Kameras) und bietet daher laut Hersteller für jede Anwendung den entsprechenden Kameratyp.

Alle Mitglieder der Kamera-Serie besitzen ein IEEE1394-Interface (IEEE1394-Schnittstelle nach IIDC-V1.30-Protokoll) und ermöglichen so bidirektionalen Datentransfer mit bis zu 400Mbit/s mit dem Computer. Einfache, international standardisierte Kabelverbindungen sichern die digitale Kommunikation zwischen Kamera und PC. Sämtliche Kameras befinden sich in einem kleinen und stabilen Metallgehäuse (64x64x 60mm) und sind mit einem C-Mount-Objektivanschluss ausgestattet, bei dem das Auflagenmaß an das Objektiv angepasst werden kann.

Die Progressive-Scan-Kameras sind extern triggerbar und haben zudem einen elektronischen Shutter von 1µsec bis zu 65sec. Unterschiedliche Bildsensorgrößen, Bildwiederholraten und Auflösungen sichern eine flexible Auswahl. Bei allen Modellen kommen Sony-CCD-Bildsensoren von 1/4 bis 2/3“ mit Auflösungen von VGA (640x 480Pixel) bis UXGA (1600x 1200Pixel) zum Einsatz.

Alle Modellvarianten werden mit einer Software betrieben: Neben der mitgelieferten Viewer-Software steht ein komplettes Software-Development-Kit zur Verfügung.
Die IEEE1394-Kameras werden in der Bildverarbeitung für Positionierungs-, Inspektions- und Visualisierungsaufgaben und in der Mikroskopie eingesetzt.

Unternehmensinformation

NET NEW Electronic Technology Vertriebsgesellschaft mbH

Lerchenberg 7
DE 86923 Finning
Tel.: 08806 9234-0
Fax: 08806 9234-77

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen