nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
06.08.2014

Werth Messtechnik GmbH

Um die Ecke messen

Fasertaster 3D-WFP (Foto: Werth)

Mit dem patentierten Fasertaster 3D-WFP von Werth, Gießen, kann die taktile Koordinatenmesstechnik auch für Mikrostrukturen eingesetzt werden. Durch seine geringen Antastkräfte unter einem Millinewton und seine kleinen Tastkugeln (kleinster Standard-Kugeldurchmesser 20 µm) wird der Taster insbesondere für Präzisionsanwendungen an feinwerktechnischen Komponenten und für empfindliche Oberflächen eingesetzt. Diese Möglichkeiten konnten bisher jedoch nur mit geraden Taststiften unter Beweis gestellt werden. Die nun verfügbaren L-Taster eignen sich zur Messung von Hinterschnitten, kleinen seitlichen Bohrungen oder auch von Innengewinden. Die L-Taster sind mit Tastkugeldurchmessern von 0,040 mm bis 0,250 mm verfügbar. Der Abstand der Tastkugel zum Schaft beträgt ca. 1,5 mm. Andere Abstände sind aber ebenfalls möglich. Durch die modulare Integration in die firmeneigene Steuerungs- und Softwareumgebung kann der Fasertaster alternativ im Scanningbetrieb oder im punktweisen Messmodus eingesetzt werden. Um das Genauigkeitspotenzial des Sensors auszuschöpfen, empfiehlt der Hersteller die Integration in hochgenaue Grundgeräte wie zum Beispiel den Videocheck UA mit einer 3D-Antastabweichung von 300 nm.

Werth Messtechnik GmbH
www.werth.de

Unternehmensinformation

Werth Messtechnik GmbH

Siemensstr. 19
DE 35394 Gießen
Tel.: 0641 7938-0
Fax: 0641 7938-719

Internet:www.werth.de
E-Mail: mail <AT> werth.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen