nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
21.02.2017

Software Polyworks von Duwe-3d,

Eine Plattform für unterschiedliche Messgeräte

Ein Modell- und Formenhersteller setzt unterschiedliche Messgeräte ein. Die Messdaten werden auf nur einer Softwareplattform zusammengeführt, strukturiert und grafisch in Reports aufbereitet.

Software Polyworks wertet die Messergebnisse aus.(© Duwe-3d)

Um den verschiedenen Kundenanforderungen gerecht zu werden, stellte der Modell- und Formenhersteller Langer in Ilmensee seine Messtechnik vielseitig auf. Computertomografie (CT)-Scans erlauben den Blick ins Innere von Kunststoffspritzgießteilen, ein Hexagon Romer Absolute Arm mit Scanner ermöglicht das schnelle Messen der Bauteile. Sieben CNC-gesteuerte Koordinatenmessmaschinen von Wenzel, Wiesthal, liefern präzise Messdaten.

Sie alle werden in der Software Polyworks ausgewertet, die Duwe-3d, Lindau, vertreibt. Seit der Version 2016 lassen sich neben manuellen mobilen Messgeräten auch CNC-gesteuerte Koordinatenmessmaschinen anbinden. Die Software ist daher laut Hersteller die ideale Plattform, wenn mehrere unterschiedliche Messgeräte innerhalb eines Projekts zum Einsatz kommen sollen.

Minimale Anpassungen in der Arbeitsdatei reichen nach Angaben des Softwareanbieters aus, um im selben Polyworks-Projekt mit unterschiedlicher Hardware arbeiten und die Vorteile verschiedener Messmethoden nutzen zu können. Der Modell- und Formenhersteller ergänzt beispielsweise hochgenaue taktile CNC-Messdaten mit den Laserscan-Daten der Oberfläche. Die Software erlaubt es, die Daten taktiler Messungen, Scans und CT-Daten zusammenzuführen und in Form strukturierter und grafisch moderner Reporte aufzubereiten.

"Ein Grund für den Umstieg auf Polyworks, auch für den CNC-KMG-Bereich, war die einfache und ansprechende Reportgestaltung", ergänzt Ewald Schlegel von der Qualitätssicherung bei Langer. Eine saubere Gliederung mit grafischen Elementen komme bei den Auftraggebern sehr gut an, die noch die Zahlenkolonnen klassischer taktiler Messberichte gewohnt seien.

Für den Anwender bedeutet ein einheitlicher Workflow von der Erfassung über die Prüfung bis zur Dokumentation der Messdaten – unabhängig vom Messgerät – enorme Vorteile. Ewald Schlegel betont: "Ein einheitlicher Messablauf steigert die Effizienz und verringert die Fehleranfälligkeit in Bedienung und Datenauswertung. Hinter den unterschiedlichen Systemen stehen auch unterschiedliche Denkweisen. Es ist für den Messtechniker leichter, sich in die Bedienung der verschiedenen Geräte einzuarbeiten, wenn eine einheitliche Software verwendet wird." Dies reduziere das Fehlerpotenzial. Zudem falle der Trainingsaufwand bei der Bedienung von nur einer Software für verschiedene Hardwareumgebungen/Messsensoren geringer aus.

Die Konzentration auf Polyworks als Standardsoftware fördert laut Schlegel die Entwicklung von Expertenwissen, sorgt für die ständige Optimierung der Workflows und sichert die Verlässlichkeit der Mess- ergebnisse.

Duwe - 3 D AG
www.duwe-3d.de

Unternehmensinformation

Duwe - 3 D AG

Peter-Dornier-Straße 9
DE 88131 Lindau
Tel.: 08382 27590-0
Fax: 08382 27590-29

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen