nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.10.2003

EASI

Kleben und Dichten unter optischer Kontrolle

EASI

EASI

EASI (Enhanced Adhesive and Sealant Inspection) von Isra Vision Systems ist eine neue Produktfamilie für die vollautomatische optische Prüfung von Klebstoff- und Dichtmittelauftrag. Sie deckt nach eigenen Angaben erstmals die vollautomatische, optische Inspektion für alle gängigen Prozesse beim industriellen Kleben und Dichten ab. Dies bildet die Voraussetzung zur Rationalisierung der Fertigung in vielen Branchen, weil nur vollautomatische, hundertprozentig überwachte Abläufe gewährleisten, dass alle geforderten Parameter mit engen Toleranzen eingehalten und so einwandfreie Verklebungen und Dichtungen erzielt werden können. Fehler lassen sich nach der Montage kaum oder nicht mehr feststellen und nur mit großem Aufwand reparieren.
Bei der Prüfung kommt es darauf an, die exakte Lage, die Breite und die Durchgängigkeit des Klebstoff-/Dichtmittelauftrags an den unterschiedlichsten Bauteilen zu gewährleisten. Die Kontrolle kann sowohl während des Klebstoff-/Dichtmittelauftrags (InProcess) als auch nach dem Auftragen (PostProcess) in unterschiedlichsten Konfigurationen erfolgen.

Der besonders wirtschaftliche In-Process prüft den Klebstoff-/Dichtmittelauftrag während der Aufbringung ohne zusätzliche Prüfzeit. Durch den Einsatz eines speziellen Kamerasensors, der 360° um die Auftragsdüse herum überwacht, und die Integration der Beleuchtung in den Sensor sind drei verschiedene Anwendungen möglich.
Beim PostProcess erfolgt die Prüfung des Klebstoff-/Dichtmittelauftrags in der Regel in einer getrennten Station oder während eines separaten Takts, benötigt also zusätzliche Prüfzeit. Auch hier sind verschiedene Anordnungen möglich.

Alle unterschiedlichen Auftragsverfahren deckt ein einziges Produkt lückenlos ab. Die Bedienung erfolgt unabhängig vom gewählten Prüfverfahren unter einer übersichtlichen grafischen Benutzeroberfläche. Das offene Konzept ermöglicht die Einbindung neuer Prüfverfahren und gewährleistet so die Zukunftssicherheit der Systeme und der Investitionen.

Das System basiert auf neuen Software-Entwicklungen und bietet unter einer komfortablen Benutzeroberfläche ein einfaches Einrichten und Bedienen. Zeit sparendes Einlernen der Prüfkonturen anhand eines Musters erleichtert das schnelle Anpassen an Änderungen und Wechsel der Modellpalette, Inbetriebnahme oder bei späteren Modifikationen. Die Messung von Position, Breite und Durchgängigkeit des Klebstoff-/Dichtmittelauftrags basiert auf der Konturerkennung und erlaubt die Auswertung aller notwendigen Messwerte. Besonders einfach lassen sich Toleranzen und Grenzwerte auf der Basis von Referenzbildern definieren. Am zeitsparendsten aber erweist sich das (semi-)automatische Einlernen der Kleberkontur durch einfaches Erfassen von Musterteilen.

Eine intelligente Systemarchitektur ermöglicht sämtliche Änderungen auch im Online-Modus. Übersichtliche, interaktive Nutzeroberflächen für Typverwaltung, Prüfungseinstellung und -durchführung sowie die Systemverwaltung gewährleisten zusammen mit einer passwortgeschützten Zugriffsregelung die Daten- und Betriebssicherheit.
Alle erfassten Werte werden in der Systemdatenbank abgelegt und erlauben das Erstellen umfangreicher Fehlerstatistiken mit frei wählbaren Such- und Sortierkriterien.

Unternehmensinformation

ISRA Vision AG

Industriestr. 14
DE 64297 Darmstadt
Tel.: 06151 948-0
Fax: 06151 948-140

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen