nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.03.2004

Dualscope MPOR

Zwei Displays

Dualscope MPOR

Dualscope MPOR

Um die Flexibilität beim Messen von Schichtdicken zu erhöhen sowie das Erfassen, Beurteilen und Auswerten der Messdaten zu beschleunigen, hat die Helmut Fischer GmbH + CO. KG, Sindelfingen, die Handmessgeräte Dualscope MPOR entwickelt. Diese sind mit zwei Displays ausgestattet, wodurch der Bediener nahezu unabhängig von der Messposition, auch beim Messen überkopf, unverzüglich die Messdaten ablesen kann.

Für minimalen Aufwand und kurze Messzeiten sorgt die universelle Sonde, die laut Hersteller auf Stahl und Nichteisenmetallen jeweils bis zu 2mm dicke Schichten genau misst. Das Messgerät erkennt dabei den Grundwerkstoff und wählt automatisch die geeignete magnetinduktive oder Wirbelstrom-Messmethode aus.

Eine rasche Auswertung ermöglicht der interne Datenspeicher für bis zu 1000 Messwerte. Auf Tastendruck stehen am Messgerät statistische Auswertungen zur Verfügung. Dabei vereinfacht die Menüführung und die Bedienung mit nur vier Tasten die Auswahl der Funktionen.

Standardmäßig enthält das Handmessgerät einen Funksender zum Senden von Messdaten. So lassen sich die Daten zum einen während des Messens (online), zum anderen auch aus dem Speicher des Handmessgeräts (offline) an einen PC über eine Entfernung von bis zu 20m, je nach dessen Standort, übertragen.

Unternehmensinformation

Helmut Fischer GmbH Inst. Elektronik + Meßtechnik

Industriestr. 21
DE 71069 Sindelfingen
Tel.: 07031 303-0
Fax: 07031 303-79

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen