nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.07.2008

Drucktransmitter-Serie 41 X

Für Millibar-Messbereiche

Drucktransmitter-Serie 41 X

Drucktransmitter-Serie 41 X

Keramische Messelemente für vielfältigere Messmedien kombiniert mit Mikroprozessor-Elektronik für höhere Messgenauigkeit, das ist die Grundlage der neuen Drucktransmitter-Serie 41 X von Keller, Jestetten. Mit ihrer digitalen RS485-Schnittstelle erreichen die Millibar-Transmitter Auflösungen von bis zu 1µbar.

Die elektronisch skalierbaren Transmitter für Niederdruck-Messbereiche von 0–10mbar bis 0–200mbar (in fünf Stufen) werden werksseitig einem Kalibrierprozess unterzogen. Die dabei ermittelten, in einem EEPROM gespeicherten Koeffizienten dienen zur elektronischen Linearisierung und Kompensation der Sensorkennlinie gegenüber Temperatureinflüssen: 400-mal in der Sekunde mit der Neuberechnung eines Polynoms vierten Grades. Mit dieser aufwendigen Form der Kompensation ist jeder der fünf Messbereiche bis auf 1/10 der Spanne zu spreizen. Typischerweise wird für den temperaturkompensierten Bereich von 0 bis 50°C ein Gesamtfehlerband von ±0,1% spezifiziert.

Im Betrieb wertet der Mikroprozessor alle 0,25µs das aktuelle Drucksignal des Keramiksensors aus und zusätzlich alle 4s das Temperatursignal. Das soll eine hohe Messdynamik gewährleisten. Die strikt digitale, interne Signalverarbeitung erlaubt es dem Anwender, je nach Applikation die Dynamik des gelieferten Signals mittels Tiefpassfilter zwischen 0,01 und 400Hz per Softwarebefehl (Software Prog30) zu begrenzen. Die herkömmlichen analogen Ausgangssignale, wahlweise 4 bis 20mA (2-Leiter) oder 0 bis 10V (3-Leiter) stellen die Keller-Transmitter mittels D/A-Wandler zur Verfügung – der Genauigkeit der 41-X-Serie entsprechend mit 16-bit-Auflösung.

Unternehmensinformation

Keller GmbH Druckmesstechnik

Schwarzwaldstraße 17
DE 79798 Jestetten
Tel.: 07745 9214-0
Fax: 07745 9214-50

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen