nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.07.2009

Drucktransmitter der Serie 33 X und 35 X

Mathematisch kompensiert

Drucktransmitter der Serie 33 X und 35 X

Drucktransmitter der Serie 33 X und 35 X

Mit den Drucktransmittern der Serie 33 X und 35 X will Keller, Jestetten, den Stand der Druckmesstechnik neu deffinieren. Schwimmend gelagerte Messzelle, durchgängig digitale Signalverarbeitung, hochdynamischer Mikroprozessor – kompensiert mit mathematischer Genauigkeit: Das soll laut Hersteller Referenzgenauigkeiten bis zu 0,05 % FS Gesamtfehlerband ermöglichen.

Das piezoresistive Sensorelement ist schwimmend gelagert und frei von undefinierbaren mechanischen und thermischen Kräften am Druckanschluss. Mit 16 bit Auflösung arbeitet der A/D-Wandler des Signalprozessors und verrechnet die Signale des Drucksensors und des integrierten Temperatursensors in wenigen Millisekunden zu exakten, kompensierten Messwerten.

Mindestens 400 Mal in der Sekunde wird der Analogausgang des Transmitters mit einer Genauigkeit von 0,05 % FS (einschließlich Temperatureinfluss im Bereich 10 bis 40 °C) aktualisiert. Optional ist im gleichen Temperaturbereich eine Präzision von 0,01 % FS mit Bezug auf die Referenzwerte von Primär-Standards (Genauigkeit 0,025 %) lieferbar.

Im prozesstypischen Temperaturbereich von –10 bis +80 °C – also einer Spanne von 90 K – liefern die beiden Drucktransmitter ihre digitalen Messwerte mit einem Gesamtfehlerband von 0,1 % FS. Der digitale Ausgang erlaubt unter anderem die direkte Anzeige der Druckmesswerte auf einem Laptop oder PC sowie die serielle Vernetzung von bis zu 128 Transmittern. Je nach Steckertyp beziehungsweise verfügbarar Kontaktzahl stellen die Transmitter einen digitalen Ausgang (RS485) und zusätzlich einen analogen Strom- und Spannungsausgang – zum Beispiel 0 bis 10 V (3-Leiter) beziehungsweise 4 bis 20 mA (2-Leiter).

Je nach Bauform (Gewindeanschluss, frontbündige Membran oder Differenzdruck) sind die Geräte mit Messbereichen zwischen 0,8 und 1000 bar für Absolut- und Überdruckmessungen lieferbar. Über die digitale Schnittstelle RS485 können die Basismessbereiche applikationsspezifisch gespreizt und der Nullpunkt verschoben werden.

Unternehmensinformation

Keller GmbH Druckmesstechnik

Schwarzwaldstraße 17
DE 79798 Jestetten
Tel.: 07745 9214-0
Fax: 07745 9214-50

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen