nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.03.2009

Druckkalibrator Fluke 719

Bedienung mit einer Hand

Druckkalibrator Fluke 719

Druckkalibrator Fluke 719

Der Druckkalibrator Fluke 719 von Fluke, Kassel, verfügt über eine integrierte elektrische Druckpumpe. Die leistungsstarken, leichten Geräte sollen damit laut Hersteller ein schnelles Kalibrieren und Prüfen von Druckgeräten mit einer Hand ermöglichen.

Mit knapp 1 kg ist der Kalibrator nach Herstellerangaben kleiner und leichter als andere portable Prozesskalibratoren mit elektrischer Pumpe und wird mit zwei 9-V-Alkali-Batterien betrieben. Die elektrische Pumpe ist programmierbar und erlaubt es, einen Solldruckwert oder einen Druckgrenzwert einzustellen, um das Überschreiten des zulässigen Drucks zu vermeiden.

Außerdem bietet das Gerät einen Reinigungsanschluss, der die Wartung erleichtern und die Standzeit erhöhen soll. Der Reinigungsanschluss minimiert Pumpenausfälle, die durch verunreinigende Flüssigkeiten oder Schmutz hervorgerufen werden.

Der Druckkalibrator verfügt über eine Messunsicherheit bei der Druckmessung von 0,025%. Er misst und gibt mA mit einer Ungenauigkeit von 0,015%. Zu seinen Funktionen gehört das Geben von mA mit gleichzeitiger Druckmessung für Tests von Ventilsteuerungen und Strom-Druckwandlern. Das Gerät kann darüber hinaus mA-Signale simulieren, um 4- bis 20-mA-Regelkreise zu prüfen.

Es sind zwei Modelle verfügbar: Fluke 719 30G mit einem Druckbereich von –850 mbar bis +2 bar (–12 bis +30 psi) und Fluke 719 100G mit einem Druckbereich von –850 mbar bis +7 bar (–12 bis +100 psi).

Unternehmensinformation

Fluke Deutschland GmbH

In den Engematten 14
DE 79286 Glottertal
Tel.: 069 2222202-00
Fax: 069 222220201

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen