nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.03.2007

Drei Prüfsysteme: Modell 5569, 3345 und 3342

Material- und Bauteiluntersuchung

Zur Untersuchung der mechanischen Eigenschaften von Materialien und Bauteilen hat Instron, Buckinghamshire/Großbritannien, drei Prüfsysteme entwickelt: Modell 5569 mit Demgen-Spannzeugen, Modell 3345 zur Prüfung von Kunststoffen mit pneumatischen Spannzeugen, sowie Modell 3342 mit TouchPanel.

Das 5569er-Prüfsystem eignet sich nach eigenen Angaben zur Prüfung von Stahlproben, steifen Kunstoffen und Verbundwerkstoffen. Neben den Demgen-Spannzeugen ist es auch mit einem erweiterten Video-Dehnungsaufnehmer AVE des Herstellers lieferbar.

Modell 3345 enthält ein Kunststoff-Prüfpaket für Zug- und Biegeprüfungen. Optional gibt es dazu einen berührungslos arbeitenden Standard-Video-Dehnungsaufnehmer SVE für Dehnungsmessungen sowie pneumatische Spannzeuge zur Prüfung von Elastomeren.

System 3342 mit intergriertem Touch-Panel bietet die Möglichkeit, ohne PC ein breites Prüfspektrum auszuführen. Das System wurde für vereinfachte Prüfabläufe ausgelegt und erfordert laut Hersteller einen geringeren Schulungsaufwand. Dadurch soll es sich besonders für die produktionsnahe Qualitätssicherung eignen.

Unternehmensinformation

Instron GmbH

Landwehrstr. 65
DE 64293 Darmstadt
Tel.: 06151 3917-457
Fax: 06151 3917-500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen