nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
05.06.2008

Drehteilinspektionssystem EyeSpector

Für die Drehteilinspektion optimiert

Drehteilinspektionssystem EyeSpector

Drehteilinspektionssystem EyeSpector

Basierend auf der Hardware und Softwareplattform EyeSpector von Vision Components, Ettlingen, hat EVT, Karlsruhe, ein für die Kontrolle von Drehteilen optimiertes Prüfsystem erstellt.

Die grafische Programmieroberfläche wurde um Makrobefehle erweitert, die das Einlernen von Prüfaufgaben vereinfachen sollen. Die Realisierung unterschiedlicher Mess- und Prüfaufgaben an Drehteilen wird mit nur wenigen Mausklicks möglich. Die Befehle erkennen automatisch die Drehlage der Bauteile und führen dann die notwendigen Mess- und Prüfaufgaben entsprechend der gefundenen Lage aus.

In die kompakte Hardware mit nur zigarettenschachtelgroßem Gehäuse sind der Sensor und die Auswerteeinheit mit Software integriert. Durch die geringe Wärmeentwicklung kann auf einen Lüfter verzichtet werden. Das soll in staubiger und ölhaltiger Umgebung ein wartungsarmes System garantieren. Die Rechenleistung entspricht der einer aktuellen PC-CPU. Ein Echtzeitbetriebssystem in der Kamera soll dafür sorgen, dass die Bildauswertesoftware EyeVision keinen Trigger verpasst und rechtzeitig die Sortiereinheit ansteuert. Hochwertige CCD-Sensoren mit Standardauflösungen von 640x480 bis 1600x1200 Pixel erlauben präzise Messungen auf Hundertstelmillimeter genau, so der Hersteller. Über einen Standard-C-Mount-Anschluss lassen sich alle verfügbaren Objektive an die Kamera anschließen, zum Beispiel telezentrische Objektive für hochpräzise Messaufgaben.

Die eingebaute Flash Disk speichert bis zu 8GB Daten (Bilder, Messwerte, Statistikdaten). Die Übertragung der anfallenden Auswertedaten per Ethernet auf den Leitrechner ist jederzeit möglich. Über eine optionale Schnittstelle lässt sich ein Monitor anschließen.

Unternehmensinformation

EVT Eye Vision Technology GmbH

Gartenstraße 26
DE 76133 Karlsruhe
Tel.: 0721 66800423-0
Fax: 0721 62690596

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen