nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
28.04.2004

Drehmomentsensoren

Spitzendrehmomente genau messen

Drehmomentsensoren

Drehmomentsensoren

Drehmomentsensoren. Die neuen Drehmomentsensoren von Dr. Staiger Mohilo, Lorch, wurden entwickelt, um hohe Spitzendrehmomente und mittlere Betriebsmomente genau zu messen. Für diese Aufgaben müsste ein konventioneller Drehmomentsensor überdimensioniert werden, damit keine Überlastung, sprich Schaden, entsteht – ein Vorgang, bei dem die Genauigkeit dann nicht mehr ausreicht.

Beispiele, bei denen ein solch hohes Verhältnis von Spitzendrehmoment und niedrigem Betriebsmoment vorkommt, sind Startvorgänge, abrupte Verzögerungen, Wechselmomente, Drehschwingungen bei Verbrennungsmotoren und Kompressoren. Oftmals ist es die Unkenntnis über das Verhalten solcher Aggregate, bei welchen unerwartete Spitzenmomente auftreten und somit Risiken der Messmittel bedeuten.

Die neue Familie von Drehmomentsensoren wird in den Bereichen von 0,2 bis 5000Nm mit Wellenanschluss angeboten. Die Messbereichsspreizung für die angegebenen Nennbereiche beträgt laut Hersteller 1:10. Die Genauigkeitsklasse im Niedrigdrehmomentbereich wird mit 0,2 und im Nenndrehmomentbereich mit 0,1 (0,05) angegeben. Die DC-Speisespannung und die kalibrierten Spannungsausgänge von ±10VDC sollen eine einfache Einbindung in Prüfstandskonzepte erlauben. Optional steht eine Smart-Version mit serieller Datenschnittstelle zur Verfügung.

Unternehmensinformation

Kistler Lorch GmbH

Maierhofstr. 35
DE 73547 Lorch
Tel.: 07172 184-0
Fax: 07172 184-500

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen