nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.04.2008

Drehmomentschlüssel 730D

Elektromechanisches Modell

In dem elektromechanischen Drehmomentschlüssel 730D hat Stahlwille, Wuppertal, das Prinzip des auslösenden Drehmomentschlüssels mit den Vorteilen eines elektronischen Modells kombiniert. Laut Hersteller ermöglicht das neue Dimensionen der Prozesssicherheit bei geringem Aufwand und geringem Energiebedarf.

Wird das eingestellte Drehmoment bei einer Verschraubung erreicht, löst das Werkzeug elektronisch gesteuert aus, und der Anwender spürt den gewohnten Ruck. Das tatsächlich aufgebrachte Drehmoment wird im Display angezeigt und kann sofort beurteilt werden. Dadurch entfällt die in vielen Bereichen notwendige Prüfung eines Schraubvorgangs mit einem messenden Drehmomentschlüssel. Zur weiteren Verarbeitung und Dokumentation kann das aufgebrachte Drehmoment gespeichert und über eine USB-Schnittstelle an einen PC übertragen werden. Bei der Wahl des Betriebsmodus "Anzeigend" wird aus dem auslösenden ein elektronisch messender Drehmomentschlüssel. Die Anzeigefunktion gilt auch für Linksdrehmomente. Die Anzeigeabweichung liegt bei ±2%.

Die Einstellung, Anzeige und Speicherung von bis zu 7500 ermittelten Werten erfolgen elektronisch. Für einzelne Schraubfälle können separat negative und positive Toleranzgrenzen festgelegt werden. Ist das damit definierte Anzugsmoment erreicht, leuchtet das Display grün. Wird der Schraubvorgang außerhalb der Toleranz beendet, leuchtet das Display rot. Die Umrechnung von "Nm" in "ft.lb" und "in.lb" erfolgt automatisch. Ebenfalls automatisch berücksichtigt wird ein abweichendes Stichmaß. Somit ist eine aufwendige Umrechnung nicht mehr erforderlich. Der Hersteller hat die Messbereiche 10 bis 100, 20 bis 200 und 40 bis 400Nm festgelegt.

Unternehmensinformation

Eduard Wille GmbH & Co.KG

Lindenallee 27
DE 42349 Wuppertal
Tel.: 0202 4791-0
Fax: 0202 4791-200

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen