nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.06.2005

DLS-A

Für große Distanzen

DLS-A

DLS-A

Laser Components, Olching, bietet Laserabstandssensoren für große Distanzen an: Die Sensoren des Typs DLS-A messen im Bereich von 0,2 bis 200Meter. Je nach Ausführung liegt die Genauigkeit unabhängig von der gemessenen Distanz bei ±1,5mm (DLS-A15) oder bei ±3,0mm (DLS-A30). Der Sensor kann für den Stand-alone-Betrieb konfiguriert oder mittels RS232- bzw. RS422-Schnittstelle über den PC betrieben werden. Der analoge Ausgang ermöglicht laut Hersteller ein einfaches Integrieren in das Steuerungssystem des Anwenders, ohne dass aufwändige Schnittstellen-Protokolle implementiert werden müssen. Die Parametrierung des Analogausgangs lässt sich demnach mit einem kostenlosen Konfigurationsprogramm im Gerät speichern. Die Gerätefamilie besitzt außerdem drei digitale Ausgänge. Zwei davon können so programmiert werden, dass sie sich bei vorgegebener Distanz ein- bzw. ausschalten. Das Gerät wird über einen D-Sub-Stecker angeschlossen. Alternativ dazu lässt sich über eine Kabelverschraubung ein Kabel direkt in das Gerät führen. Mit einer optionalen Heizung kann das Gerät nach Herstellerangaben auch zuverlässig bis –40°C betrieben werden.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen