nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
07.02.2008

Digitalkameras der SC-Serie von eneo

Maßgeschneiderte BV-Lösungen

Mit der SC-Serie von eneo, einem Label von Festo, Esslingen, vertreibt Videor Technical, Rödermark, intelligente, kompakte und flexible Digitalkameras mit offener FPGA-Schnittstelle. Die auf das Betriebssystem Linux optimierte Architektur erlaubt die Verwendung von Standard-Software-Paketen der industriellen Bildverarbeitung (BV). Es können auch maßgeschneiderte Lösungen für die Kamera mit einem optimierten Toolchain mit umfangreicher BV-API programmiert werden.

In das frei zugängliche Xilinx-Spartan-3-FPGA lassen sich anwendungsspezifische BV-Algorithmen implementieren, um so die CPU für andere applikationsspezifische Prozesse freizuhalten. Die VGA-auflösenden Farb- und Monochromkameras sind wahlweise mit CS-Objektivanschluss oder integrierter Optik und Beleuchtung verfügbar. Hochauflösende Kameras mit 1280x1024 Pixeln gibt es als Farb- und Monochrom-Version mit CS-Objektivanschluss. Mit 45x45x85mm Größe, einem Gewicht von ca. 184g, einem robusten Gehäuse der Schutzklasse IP67 und einer Leistungsaufnahme von weniger als 2 Watt sollen die Kameras problemlos in jede bereits bestehende Anwendung zu integrieren sein. Zusätzlich soll eine Abtastrate von 185 Bildern pro Sekunde im Vollbildmodus und von bis zu 1000 Bildern pro Sekunde im ROI-Modus (VGA-Version) einen Einsatz bei hohen Fertigungsgeschwindigkeiten in Automatisierungsanlagen ermöglichen.

Über eine Ethernet-Schnittstelle können die Kameras vernetzt und synchronisiert werden. Die Anbindung an die SPS ist ebenfalls über Ethernet, CAN-Bus (außer bei den Kameramodellen SC-CVC 02 und SC-MVC 02) oder einfache Schaltkontakte realisierbar. Zum Programmieren von Bildvorverarbeitungsschritten auf dem FPGA steht VisualApplets von Silicon Software, Mannheim, zur Verfügung und für die Entwicklung von Machine-Vision-Applikationen Halcon Embedded von MVTec, München.

Unternehmensinformation

Videor Technical E. Hartig GmbH

Carl-Zeiss-Str. 8
DE 63322 Rödermark
Tel.: 06074 888-0
Fax: 06074 888-100

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen