nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
27.04.2009

Digitalkamera DP72

12,8 Megapixel für hohe Ansprüche

Digitalkamera DP72

Digitalkamera DP72

Keine Kompromisse bei der Bildqualität und eine flexible Handhabung – Olympus, Hamburg, möchte mit der Digitalkamera DP72 den Ansprüchen der Bilddokumentation in der Mikroskopie Rechnung tragen. Das neue 12,8-Megapixel-Modell vereint eine hohe Empfindlichkeit und Geschwindigkeit mit maximaler Auflösung. Dadurch soll es sich für alle Imaging-Anforderungen im Labor eignen.

Der Hersteller kombiniert bei diesem Produkt die Pixelshift-Technologie mit einem 1,4-Megapixel-Sensor (1360 x 1024 Pixel), wodurch die Aufnahmen eine Detailgenauigkeit von 12,8 Megapixel (4140 x 3096 Pixel) erreichen. Im Live-Modus lassen sich 15 Bilder pro Sekunde (1360 x 1024 Pixel) ohne ein störendes Farbennachziehen während der Probenbewegung darstellen. Dieser Vorteil kommt in erster Linie bei der Betrachtung von lebenden Prozessen zum Tragen.

Bei Dunkelheit ist die Kamera in der Lage, im Schwarz-Weiß-Modus Aufnahmen von außergewöhnlicher Empfindlichkeit und mit geringem Hintergrundrauschen zu erstellen, so der Hersteller. Der individuell einstellbare Monochrom-Modus ermöglicht dem Anwender eine Auslese bestimmter Färbungen durch Adressierung der jeweiligen zum Objekt passenden Pixel-Farbe. Die Empfindlichkeit lässt sich mithilfe der Binning-Modi steigern. Sie fassen die Lichtintensität von 2 x 2 oder 4 x 4 Pixelblöcken zusammen.

Unternehmensinformation

Olympus Deutschland GmbH Microscope National

Wendenstr. 14-18
DE 20097 Hamburg
Tel.: 040 23773-0
Fax: 040 230817

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen