nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
29.04.2019

Digitalisierung in neuen Bereichen der industriellen Fertigung

Mit einem scannenden Laser Tracker lassen sich 3D-Messungen auch mit großen Reichweiten realisieren. Durch die Digitalisierung von Bauteilen kann der Anwender eine hohe Produktqualität sicherstellen.

Ein scannender Laser Tracker eignet sich auch für große Reichweiten (© Hexagon)

Mit dem Leica Absolute Tracker ATS600 bringt Hexagon Manufacturing Intelligence eine weitere Laser- Tracker-Linie auf den Markt und stellt damit ein innovatives Konzept vor, mit dem erstmalig ein zielgerichtetes 3D-Scanning direkt vom Laser Tracker aus möglich ist. Das Gerät scannt Oberflächen aus einer Entfernung von bis zu 60 Metern ohne Targets, Sprays, Reflektoren oder Sonden mit besonders hoher Genauigkeit.

Wie der 2017 eingeführte Leica Absolute Scanners LAS-XL, bietet die Neuentwicklung nach Angaben des Unternehmens genau das Maß an Genauigkeit, das bei spezifischen messtechnischen Anwendungen erforderlich ist. Bislang schwer zugängliche Bereiche lassen sich nun ohne jegliche Umpositionierung des Trackers einfach messen. Selbst Oberflächen, die bisher langwierige manuelle Scans erforderten, können innerhalb weniger Minuten digitalisiert werden.

Der Laser Tracker identifiziert einen Scanbereich in seinem Sichtfeld und erstellt dann mit einer Genauigkeit von bis zu 300 Mikrometern ein sequenziell gemessenes Raster von Datenpunkten, die diese Oberfläche definieren. Die Messpunktdichte lässt sich an alle individuellen Anwendungen anpassen, so dass der Nutzer die optimale Kombination zwischen Detailgenauigkeit und Prozessgeschwindigkeit für seine spezifische Aufgabe wählen kann. Der Tracker ATS600 ist das einzige Gerät auf dem Markt, das diese Funktionalität mit der entsprechenden messtechnischen Genauigkeit bietet und sich darüber hinaus noch mühelos in bestehende Messabläufe integrieren lässt, erklärt die Firma. Der Tracker ist mit allen gängigen messtechnischen Software-Plattformen kompatibel und wurde so konzipiert, dass er sich einfach in bereits vorhandene messtechnische Lösungen einbinden lässt.

Das Gerät bietet alle bekannten Funktionen der etablierten Laser-Tracker-Produkte des Herstellers, wie einfache Mobilität und hohe Benutzerfreundlichkeit bis hin zu Schlüsselfunktionen wie Powerlock sowie der integrierten Meteostation.

HexagonMI.com

Unternehmensinformation

Hexagon Manufacturing Intelligence

Siegmund-Hiepe-Str. 2-12
DE 35578 Wetzlar
Tel.: 06441 207-0
Fax: 06441 207-122

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen