nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.03.2015

Digitale Regler EDC580V von Doli

Statische und dynamische Prüfmaschinen gleich bedienen

Digitale Regler EDC580V (Foto: Doli)

Um Zeit und hohe Kosten für die Anschaffung neuer Prüfgeräte zu sparen, setzt das Elektronikunternehmen Doli, München, bei der Airbus Group die digitalen Regler EDC580V in bereits bestehende Prüfmaschinen ein. Für den Test von Faserverbundwerkstoffen verwendet der Luft- und Raumfahrtkonzern sowohl statische als auch dynamische Prüfmaschinen. Beide Arten von Maschinen wurden nun mit dem gleichen Regler und der gleichen Benutzeroberfläche ausgestattet. Bei der Modernisierung der Prüfmaschinen durch ein neues, mit allen Maschinen kompatibles Messsystem und einer einheitlichen Benutzeroberfläche war es für den Auftraggeber besonders wichtig, dass die Mitarbeiter ohne zusätzliche Schulungen sowohl die statischen, wie auch die dynamischen Anlagen bedienen können.

Mithilfe der Test & Motion-Software kann eine gleiche Bedienoberfläche generiert werden, die für die Benutzerfreundlichkeit sorgen soll. Der Anwender kann mittels Standardmodulen wie Freier Programmierung oder Freier Ablaufsteuerung ohne aufwendige Programmierkenntnisse alle Arten von Fahraufträgen, Abfragen, Loops und Ähnlichem individuell zusammenzustellen. Während der Prüfung werden die Ergebnisse in Echtzeit als Grafik angezeigt. Sie können auch zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgerufen und berechnet werden. Alle Ergebnisse und Kurven sind zusätzlich als ASCII- oder Excel-Datei exportierbar. Außerdem steht eine zentrale Datenbank zur Verfügung, mit der Aufträge generiert und an die entsprechenden Maschinen verteilt werden können. Die Ergebnisse werden von diesen Maschinen dann wieder in die Datenbank zurück geschrieben.

Die Modernisierung fand Schritt für Schritt statt, da parallel mit den Prüfmaschinen weitergearbeitet wurde. Eine weitere Aufgabe des Elektronikunternehmens war es, andere Geräte und ein vorhandenes Videoextensometer in das Softwarekonzept zu integrieren.

Da bei der Modernisierung der Prüfmaschinen sowohl die Bauweise als auch der Antrieb des jeweiligen Systems betrachtet wurde, ist jede Art von Prüfachse regelbar. Um das Optimum bei der Modernisierung zu erreichen, wurden, wenn nötig, Motoren ausgetauscht, Plungermaschinen mit Servoventilen versehen oder Hydraulikaggregate auf Energieeffizienz getrimmt oder neu geliefert. Die Regelstrecke wurde anschließend im Regler dem entsprechenden Prüfsystem angepasst. Auf dem PC lassen sich die Prüfsysteme der verschiedenen Hersteller gleich bedienen. Der Regler hat acht Optionssteckplätze, von denen die ersten drei üblicherweise für Kraft-, Weg- und Dehnungsmessung genutzt werden. Die Software kann bis zu 16 Kanäle gleichzeitig betrachten und die Daten auch mit 5 kHz über die Schnittstelle an den PC liefern. Alle Kanäle werden vom Regler gleichzeitig erfasst. Dies gilt auch für mehrachsige Systeme wie etwa die Tension/Torsion-Maschinen, bei denen zwei Regler mit Synchronisation zum Einsatz kommen. A/D-D/A-Karten, inkrementale Karten und die Erfassung von 6-mV-Signalen in der Bruchmechanik stellen nach Firmenangaben nur einige der vielen Erfassungsmöglichkeiten der variablen Elektronik dar.

Doli Elektronik GmbH
www.doli.de

Unternehmensinformation

Doli Elektronik GmbH

Adi-Maislinger-Str. 7
DE 81373 München
Tel.: 089 20243-0
Fax: 089 20243-243

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen