nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.08.2005

Dichtheitsprüfgeräte

Dichtheitsprüfgeräte mit DKD-Zertifikat

Dichtheitsprüfgeräte

Dichtheitsprüfgeräte

Bereits seit Juli 2004 ist das Kalibrierlabor von Ceta Testsysteme, Hilden, für die Messgröße Druck akkreditiert. DKD-Kalibrierungen gemäß DIN EN ISO 17025 bietet das Unternehmen an für den Druckbereich von -0,01 bis 10bar. Die verwendeten Kalibriergeräte, u.a. ein Tauchglockenmanometer, werden laut Anbieter regelmäßig geprüft und mit nationalen Normalen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt abgeglichen.

Seit Juni 2005 kommen auch die von Ceta hergestellten Dichtheitsprüfgeräte der Serien 510 und 810, für Standarddruckbereiche von 0 bis 10bar und mit 400-Pa-Messzelle, bei Neubestellungen in den Genuss von DKD-Kalibrierscheinen. Zuvor wurden diese Geräte mit Werkskalibrierscheinen geliefert. Mit diesem kostenneutralen Zusatzservice will der Anbieter Anwendern entgegenkommen, die derartige Kalibrierscheine für ihre eigenen Qualitätsanforderungen oder die ihrer Kunden benötigen. Die DKD-Kalibrierung erfolgt entsprechend DIN EN ISO 17025 und entspricht damit den Anforderungen der in der Automobilindustrie gültigen Norm ISO/TS 16949:2002.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen