nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.02.2015

Diamantbeschichteter Messtaster Diamond Scan von Zeiss

Diamanten für die Ewigkeit

Diamantbeschichteter Messtaster Diamond Scan (Foto: Zeiss)

Zeiss 3D Automation, Aalen, und Dutch Diamond Technologies, Cuijk, Niederlande, haben nach eigenen Angaben mit dem Diamond Scan den weltweit ersten diamantbeschichteten Messtaster für Serienmessungen auf Koordinatenmessgeräten auf den Markt gebracht. Der Hauptvorteil gegenüber herkömmlichen Rubin- und Siliziumnitrid-Tastern soll darin liegen, dass auch beim Scannen extrem harter und weicher Materialien über viele Jahre hinweg präzise Messergebnisse erzielt werden. Zudem soll die Neuentwicklung einen Preisvorteil gegenüber den bereits erhältlichen Volldiamant-Tastern bieten. Der Grund liegt darin, dass nicht die gesamte Kugel des Tasters aus dem Mineral besteht, sondern aus Keramik, deren Oberfläche mit Diamant beschichtet wird. Dadurch entstehen geringere Materialkosten, und die Kugel muss nicht einzeln geschliffen werden.

Im Unterschied zu den Volldiamant-Tastern verfügen die beschichteten Taster über eine höhere Rundheit von unter 150 nm, was sie noch präziser machen soll. Besteht diese Kugel aus Rubin oder Siliziumnitrid, verliert sie mit der Zeit an Rundheit, wenn sie mit sehr harten Materialien wie Keramik oder sehr weichen wie Aluminiumlegierungen in Kontakt kommt. Denn insbesondere das Scannen harter Werkstücke führt trotz geringen Drucks allmählich zum Verschleiß der Kugeloberfläche. Umgekehrt trägt die Rubin- oder Siliziumnitrid-Kugel von weichen Werkstücken geringfügig Material ab. Dieses lagert sich dann auf der Kugel ab und beeinträchtigt so deren Rundheit. Beide Effekte verfälschen mit der Zeit die Messergebnisse. Zudem müssen diese Taster regelmäßig, etwa einmal pro Schicht, gereinigt sowie häufig durch neue Taster ersetzt werden, wenn sie mit extremen Materialien in Kontakt kommen. Das kostet Zeit und Geld, denn die Maschine kann während des Auswechselns und erneuten Einmessens des Werkstücks nicht produktiv genutzt werden.

Bei den von den Kooperationspartnern gemeinsam entwickelten Tastern entfällt die Überprüfung und Reinigung, weil kein Material an deren Oberfläche haften bleibt, erklären die Firmen. Auch das Auswechseln soll nicht mehr nötig sein, denn die Taster sollen über einen langen Zeitraum ihre ursprüngliche Form behalten. Weil das Scannen von Werkstücken sich nicht mehr nachteilig auf die Genauigkeit auswirkt, besteht zudem auch keine Notwendigkeit mehr, die Messpunkte einzeln zu erfassen. Somit steigt der Durchsatz des Koordinatenmessgeräts. Eingesetzt werden die diamantbeschichteten Taster, die mit einem Durchmesser von 2,1 und 5 mm erhältlich sind, unter anderem für das Scannen von Aluminium, weil auf der Diamantschicht kein Auftrag von Material entsteht.

Carl Zeiss 3D Automation GmbH
www.taster.zeiss.de

Unternehmensinformation

Carl Zeiss 3D Automation GmbH

Carl-Zeiss-Straße 32
DE 73431 Aalen
Tel.: 07365 6336-0
Fax: 07365 6336-29

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen