nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
10.12.2012

Diagramme für perfekte MES-Auswertungen

Guardus MES mit neuer Diagrammfunktion

Die neue Diagrammfunktion des Manufacturing Execution Systems Guardus Solutions AG, Ulm, bietet eine Alternative zu den meist zeitaufwendigen Auswertungen via Excel & Co. Reports und Statistiken jeder Couleur lassen sich laut Anbieter auf Knopfdruck erstellen und in Guardus MES grafisch umsetzen. Neben einer völlig überarbeiteten Optik der verschiedenen Säulen-, Balken- und Linien-Diagrammtypen bietet das MES maximale Performance bei der Generierung grafischer Auswertungen. Auf diese Weise wird selbst das Handling von Massendaten aus den Qualitäts- und Produktionsmanagement-Modulen des MES . Ein Drill-Down auf die Urdaten sowie die Möglichkeiten zur kontinuierlichen Verfeinerung der ausgewählten Suchkriterien innerhalb einer Auswertung stellen zudem die effiziente Ursachenforschung sicher – etwa bei Fehler- und Mengen-Paretos oder Störgrundanalysen.

Kaum ein Industrieunternehmen kommt im Qualitäts- und Produktionsbereich ohne Schichtauswertung sowie Wochen- und Monatsstatistiken aus. Sie sind Grundlage für Analysen rund um die Tagesausbringung, aufgetretene Qualitätsmängel oder Lieferantenbewertung, aber auch für das zyklische Management-Reporting. Bei der Erstellung dieser Berichte behelfen sich viele Firmen mangels Alternative mit marktgängigen Kalkulationsprogrammen. Im Zuge dessen werden die Basisinformationen aus unterschiedlichsten Unternehmensanwendungen individuell selektiert oder Excel-Listen in definierten Zyklen manuell gepflegt. Hinzu kommt die sehr aufwendige Programmierung und Versionsüberwachung von Excel-Makros und anderen Programmschnittstellen für den Datenexport. Diese Vorgehensweise ist nicht nur nervenaufreibend und teuer, sondern birgt vor allem die Gefahr von inkonsistenten, zeitversetzten Daten.

Die Problematik der ineffizienten Datenerhebung und -bereitstellung hat GUARDUS MES dank seiner integrierten Datenbank seit Langem behoben. Alle qualitäts- und produktionsrelevanten Informationen lassen sich gezielt filtern und innerhalb von GUARDUS MES analysieren sowie grafisch aufbereiten. Damit die Anwender nun auch die gewünschten Auswertungen in „Excel-Manier“ innerhalb des MES durchführen können, bietet das System ab sofort eine neue Objektklasse zur grafischen Visualisierung mittels hochflexibler Diagramme. Hat der Benutzer die auszuwertenden Qualitäts- und Produktionsdaten selektiert, wählt er den gewünschten Diagrammtyp aus und startet die Berechnung. Bei der anschließenden Darstellung der Ergebnisse bietet das MES volle Flexibilität. Dies umfasst zum einen die Steuerung der Beschriftung von Balken, Säulen und Linien sowie der Legende. Für eine optimale Übersichtlichkeit der Diagramme lassen sich die Ergebnisse darüber hinaus per Mausklick sortieren, zoomen und skalieren. Die Definition von absoluten Werten oder der prozentualen Datenausgabe sowie der Umgang mit Schwellen- und Negativwerten gestaltet sich ebenfalls einfach und schnell. Für den Zugriff auf die zugrundeliegenden Urdaten, wie zum Beispiel Fehler- oder Prüfloslisten, genügt ein Doppelklick. Anschließend können die aufgerufenen Basisdaten wiederum selektiert und auswertet werden, sodass Detail- und Ursachenanalysen innerhalb einzelner Auswertungen jederzeit möglich sind. Die erstellten Grafiken lassen sich via E-Mail versenden, als PDF speichern oder ausdrucken.

Unternehmensinformation

Guardus Solutions AG

Postgasse 1
DE 89073 Ulm
Tel.: 0731 880177-0
Fax: 0731 880177-29

Internet:www.guardus.de
E-Mail: info <AT> guardus.de


Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen