nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.12.2008

Datenanalysesoftware Statistica

Test- und Produktionsdaten vereint

Datenanalysesoftware Statistica

Datenanalysesoftware Statistica

Die Datenanalysesoftware Statistica der StatSoft (Europe) GmbH, Hamburg, bietet neue Technologien und Tools für die Zusammenführung von Daten zur Analyse. Dabei helfen eine OLE DB-Schnittstelle für Datentabellen, ein ETL-Modul zum Extrahieren, Transformieren und Laden von Daten sowie eine Schnittstelle zu PI-Datenbanksystemen. Eine häufig in der chemischen oder pharmazeutischen Industrie im Rahmen von Process Analytical Technologies (PAT) oder Quality by Design (QbD) auftretende Problemstellung ist die Integration von Daten aus verschiedenen Datenquellen. So befinden sich die während der Produktion aufgenommenen Prozessdaten oft in einer anderen Datenbank als die Testergebnisse am fertigen Produkt, welche in der Regel in einem Labor-Informations-Managemenstsystem (LIMS) gespeichert sind. Selbst wenn anhand von eindeutigen IDs für Stichproben oder Produkte eine Zuordnung der Daten aus beiden Quellen möglich ist, bleibt häufig das Problem, dass die Daten in unterschiedlichen Häufigkeiten und/oder Zeitintervallen erfasst werden.

Prinzipiell können zwei unterschiedliche Ansätze für die Integration der Daten verwendet werden, die beide durch die neuen Werkzeuge unterstützt werden: Die Bereitstellung der vereinten Daten als Kopie in einem Data-Mart oder die Zusammenführung der Daten zur Laufzeit der Analyse.

Unternehmensinformation

StatSoft (Europe) GmbH

Poßmoorweg 1
DE 22301 Hamburg
Tel.: 040 468866-0
Fax: 040 468866-77

Internet:www.statsoft.de
E-Mail: info <AT> statsoft.de



Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen