nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
04.11.2019

CT prüft Steckverbinder und Bauteile

(© GOM)

(© GOM)

In der Vergangenheit war Computertomografie (CT) nur etwas für Mediziner. Inzwischen hat die Industrie das Verfahren für sich entdeckt: Mithilfe des CT-Scannings ist es möglich, Bauteile samt den innenliegenden Strukturen und verdeckten Geometrien zerstörungsfrei zu digitalisieren.

Wie produzierende Unternehmen von der CT-Bauteilanalyse profitieren können, zeigt der GOM CT des Herstellers GOM, Braunschweig. Dabei werden Details deutlich, die man ohne das CT-Scanning nicht sehen würde. Anwender erhalten eine komplette Dokumentation ihrer Produkte mit allen Maßen.

Um bei der Bauteildigitalisierung eine hohe Detailschärfe zu erreichen, wurden die Komponenten des CT aufeinander abgestimmt: Ein hochauflösender 3k-Röntgendetektor (3008 × 2512 Pixel) legt den Grundstein für die hochpräzise Erfassung des Bauteils. Eine 5-Achs-Kinematik mit integriertem Zentriertisch erleichtert es dem Benutzer, das Bauteil optimal im Messvolumen zu positionieren, sodass die Messung immer in der bestmöglichen Auflösung durchgeführt wird. Die Messergebnisse sind dank der Technologie und der hohen Eigensteifigkeit des Systems hochpräzise und wiederholgenau.

www.gom.com

Unternehmensinformation

GOM GmbH

Schmitzstr. 2
DE 38122 Braunschweig
Tel.: 0531 39029-0
Fax: 0531 39029-15

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen