nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
03.09.2007

CT-Compact

Auch für dimensionelles Messen

CT-Compact

CT-Compact

Mit der Weiterentwicklung des CT-Compact von ProCon X-Ray, Garbsen, für Metrologie-Aufgaben deckt diese Produktreihe laut Hersteller den größten Anwendungsbereich ab, den Tischsysteme bisher bieten. Um den Markt für dimensionelles Messen bedienen zu können, wurde das Gerät um 400 mm verlängert.

Bei der Entwicklung hatte die Röntgentechnologie Priorität. Starke Röntgenintensität steht nach Herstellerangaben für stabile Ausleuchtung und hohe Scan-Geschwindigkeiten mit dem Ziel präziser, referenzfreier Messungen. Die Tischfläche misst 1,5 x 0,7 m, und die Röntgenleistung liegt bei 160 kV Beschleunigungsspannung mit einer gepackten Stromdichte. Weitere Features sind digitale Flachbild-Detektoren bis 2k x 2k Pixel für bis zu 150 mm große Prüflinge und ein hochpräzises Vierachsensystem mit Online-Justage ± 1 µm. Außerdem verfügt das Gerät über die schnelle Online-Rekonstruktions-Software des Fraunhofer EZRT, Fürth, sowie über die Rekonstruktions-Hardware aus 64-bit-Quadcore-blades-Clustern. Alle Optionen der marktüblichen Visualisierungen sind auf den Systemrechnern verfügbar – wie auch als Offline-Arbeitsstation.

Anwendungsmöglichkeiten im Bereich der zerstörungsfreien Materialprüfung sind nach Angaben des Herstellers z. B. Kunststoffe, Aluminium-Gussteile, Stahl, Keramik sowie neue Materialien, Legierungen, Faserverbund, Titan und Zirkonoxyd. Beim dimensionellen Messen wären CAD-Vergleich mit automatischem 3D-bestfit-Click&Measure, Rapid Prototyping, Erstbemusterungen und Requalifikationen der laufenden Fertigung mögliche Anwendungsbereiche.

Unternehmensinformation

ProCon X-Ray GmbH zfP mittels Computertomographie

An der Universität 2
DE 30823 Garbsen
Tel.: 05131 479024
Fax: 05131 1202

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen