nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
02.11.2004

CSS300 und Spec.Check-Software

Ergebnisse an einem Tag

CSS300 und die Spec.Check-Software

CSS300 und die Spec.Check-Software

Der Volumenscanner CSS300 und die Spec.Check-Software von CGI, Minneapolis/USA, (Vertrieb: Alphacam, Schorndorf) sollen Zeit und Kosten bei der Qualifizierung von Artikeln, beispielsweise bei der Erstbemusterung, verkürzen. Das System liefert nach Angaben des Vertriebspartners innerhalb eines Tages komplette Messergebnisse.

Nach dem Einbetten der Artikel in das Kontrastmaterial wird der blasenfrei ausgehärtete Block auf den Volumenscaner aufgespannt. Der Messraum ist 127x178x 229mm groß, die Messgenauigkeit beträgt ±0,02mm und die Wiederholgenauigkeit ±0,013mm. Mit der Software legt der Bediener den Scan-Bereich, die Anfangshöhe und die Schichtdicke fest. Der Vorgang läuft automatisch ab, Zug um Zug wird eine feine Schicht vom Block abgetragen und von der Kamera schichtweise festgehalten.

Die Scansoftware konvertiert automatisch die digitalen Aufnahmen in eine Punktewolke, die den gescannten Artikel komplett beschreibt. Die Punktewolke kann in der Software Imageware von UGS PLM Solutions z.B. über die Funktion Best Fit registriert und mit den CAD-Daten verglichen werden.

Die Software erzeugt die Prüfanweisung und speichert sie ab. Dabei werden Schnitte durch die Punktewolke und die in der Zeichnung vorhandenen Maße erzeugt. Bei weiteren Teilen, z.B. aus zeitversetzten Messreihen oder aus Mehrfachformen, wird die jeweilige Punktewolke in die Prüfanweisung eingelesen; innerhalb von Sekunden liegen die Messergebnisse automatisiert vor.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen