nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
14.04.2005

CrankScan 100–3LDT

Vereinfachte Schleifbrandprüfung

CrankScan 100–3LDT

CrankScan 100–3LDT

Die Prüfung schwerer Kurbelwellen für LKW ist sehr zeitintensiv. Schleifbrand-Prüfsysteme von Stresstech, Westerburg, prüfen nach Herstellerangaben die Oberflächen schnell und zerstörungsfrei und erkennen dabei Wärmebehandlungsfehler und Schleifschädigungen. Die Größe und das Gewicht der Kurbelwelle spielen demnach keine Rolle. Die minimale Ausstattung besteht aus einem Kurbelwellenprüfstand, einem Sensor und einem Rollscan-Prüfgerät. Dieses nutzt zur Schleifbrandprüfung das Barkhausenrauschen, wobei die Oberfläche abgescannt wird.

Ein Prüfsystem für leichte Kurbelwellen ist das CrankScan 100–3LDT. Die Kurbelwelle wird von Hand eingelegt, die Rotation gestartet und die Messung mit der ViewScan-Software aufgezeichnet. Es können Hubzapfen, Wangen und Seitenflächen untersucht werden. Die Sensoren werden manuell an die jeweilige Messposition gefahren.

Beim CrankScan600S handelt es sich um einen flexiblen Prüfstand, der sich schnell und einfach für verschiedene Wellengrößen und Geometrien programmieren lässt. Bei diesem System werden die Sensoren vom System automatisch an die jeweilige Messposition gefahren. Eine SPS übernimmt die Steuerung des Messsystems. Die Messergebnisse werden über die ViewScan-Software dargestellt und verwaltet.

Unternehmensinformation

Stresstech GmbH

Konnwiese 18
DE 56477 Rennerod
Tel.: 02664 99731-0
Fax: 02664 99731-55

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen