nach oben
Meine Merkliste
Ihre Merklisteneinträge speichern
Wenn Sie weitere Inhalte zu Ihrer Merkliste hinzufügen möchten, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, registrieren Sie sich bitte im Hanser Kundencenter.

» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.
Ihre Merklisten
Wenn Sie Ihre Merklisten bei Ihrem nächsten Besuch wieder verwenden möchten, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich im Hanser Kundencenter.
» Sie haben schon ein Benutzerkonto? Melden Sie sich bitte hier an.
» Noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich bitte hier.

« Zurück

Ihre Vorteile im Überblick

  • Ein Login für alle Hanser Fachportale
  • Individuelle Startseite und damit schneller Zugriff auf bevorzugte Inhalte
  • Exklusiver Zugriff auf ausgewählte Inhalte
  • Persönliche Merklisten über alle Hanser Fachportale
  • Zentrale Verwaltung Ihrer persönlichen Daten und Newsletter-Abonnements

Jetzt registrieren
Merken Gemerkt
01.09.2004

Cougar-VXP

Fehleranalyse im Labor

Cougar-VXP

Cougar-VXP

Das Cougar-VXP-System von Feinfocus, Garbsen, ist eine wandlungsfähige Röntgen-Plattform, die an unterschiedliche Inspektions-Anforderungen angepasst werden kann. Das modulare System ist laut Hersteller auf das gesamte Anwendungsspektrum in der Elektronikindustrie ausgerichtet und wird demnach den hohen Anspüchen der Fehleranalyse im Labor und der schnellen und zuverlässigen Röntgenprüfung in der SMT-Fertigung gerecht.

Zur Basisausstattung gehört die 160-kV-Mikrofokusröhre, das TXI-Verfahren (TXI = True X-ray Intensity), das die Röntgenintensität auch über längere Zeiträume konstant hält und für verlässliche Bildqualität sorgt, ein Manipulator mit vier Achsen, eine echtzeitfähige Bildkette mit einem hochauflösenden 4-Zoll-Bildverstärker und das leistungsfähige Echtzeitbildverarbeitungssystem mit einem Flachbildschirm. Aus den verfügbaren Zusatzoptionen kann der Anwender beispielsweise eine Multifokus-Röntgenröhre, ein aufwändigeres Manipulationssystem, eine CNC-Steuerung, eine Bildkette mit höherer Bit-Tiefe (bis 16bit) oder einen direkt-digitalen Detektor (DDD) auswählen.

Das System ist laut Hersteller wegen seiner kleinen Stellfläche (ca. 1x1m), seines geringen Gewichts (ca. 1400kg) und der Servicetüren für jedes FA- und Assembly-Umfeld geeignet. Ebenfalls erhältlich ist eine High-End-SMT-Konfiguration des Systems mit 16-bit-Echtzeitbildverarbeitung, CNC-Steuerung, einem DDD und der AIM-Technologie, die Schrägdurchstrahlungen bei höchster Vergrößerung zulässt.

Unternehmensinformation

Comet GmbH

Im Bahlbrink 11-13
DE 30827 Garbsen
Tel.: 05131 7098-0
Fax: 05131 7098-80

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Beispiel-Newsletter ansehen